SAP will mehr Gewinn

von Alina Brack

7. August 2012 - SAP verfolgt ehrgeizige Gewinnziele für das laufende Jahr und korrigiert die Prognose nach oben, obwohl die Walldorfer im ersten Halbjahr 2012 unter den Erwartungen zurückblieben.

SAP schraubt seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr nach oben. Hatten die Walldorfer bislang einen währungsbereinigten Betriebsgewinn zwischen 5,05 und 5,25 Milliarden Euro prognostiziert, soll es nun mehr werden. Als Zielmarke definiert SAP-Finanzchef Werner Brandt 5,3 Milliarden Euro, wie die "Wirtschaftswoche" unter Berufung auf ein SAP-internes Interview berichtet. Um dieses Ziel zu erreichen, sollen primär Kosten gesenkt werden. In der ersten Hälfte 2012 hat SAP ein Betriebsergebnis von 1,9 Milliarden Dollar erreicht, womit die Walldorfer 5 Prozent unter den eigenen Erwartungen zurückblieben. Deshalb sollen nun die Ausgaben in der zweiten Jahreshälfte reduziert werden, sämtliche Kosten seien auf dem Prüfstand. So fordert Brandt etwa mehr Videokonferenzen statt Reisen. Als weitere Kostentreiber identifiziert Brandt Übernahmen sowie die Personalaufstockung. Der Finanzchef betont aber gleichzeitig, dass es keinen Einstellungsstopp gebe.

Copyright by Swiss IT Media 2022