IT Reseller



Michael Gilgen verlässt BHS Binkert

von Marcel Wüthrich

3. Juli 2012 - Disti BHS Binkert gibt bekannt, sich verstärkt auf den Schweizer Markt fokussieren zu wollen. Diese Fokussierung wird ohne Country Manager Michael Gilgen stattfinden, der das Unternehmen verlässt.

Distributor BHS Binkert ist in der Schweiz im Umbruch. Der bisherige Country Manager für die Schweiz, Liechtenstein und Frankreich, Michael Gilgen (Bild), wird das Unternehmen verlassen – auf eigenen Wunsch, wie es heisst. Gilgen war erst Anfang dieses Jahres zum Country Manager ernannt worden. Als neue Country Managerin für den französischen Teil der Schweiz sowie für Frankreich wird ab September Florence Pascal übernehmen. Die Position des Vertriebsleiters für die Deutschschweiz wird derweil BHS-Binkert-Geschäftsführer Michael Binkert selbst übernehmen – zumindest interimistisch, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Neben diesen Personalwechseln gibt BHS Binkert auch an, dass man sich künftig verstärkt auf den Schweizer Markt konzentrieren will. Dies unter anderem mit dem Ausbau des Exklusiv- und Eigenmarkenportfolios. Die Rede ist vom Start einer neuen, exklusiven Eigenmarke. "Noch darf ich den Namen und die ersten Produkte nicht verraten, aber so viel ist sicher: Es handelt sich um eine hochwertige Lifestyle-Marke, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Wir liegen momentan in den letzten Zügen der Vorbereitung und sind zuversichtlich, dass es sehr bald die ersten Produkte geben wird", erklärt Michael Binkert. Neu ins Portfolio aufgenommen werden zudem zwei Produkte von Hyundai Digital Imaging: Eine besonders leichte mobile Videokamera sowie eine Video-Sonnenbrille.

Copyright by Swiss IT Media 2020