Gemeinsame Leitung für MMD und AOC in der DACH-Region

1. Juni 2012 - In der DACH-Region werden die beiden TPV-Töchter MMD und AOC ab sofort unter eine gemeinsame Leitung gestellt. So sollen Synergien genutzt und Prozesse gebündelt werden können.

Seit 2009 produziert, vermarktet und vertreibt MMD, eine Tochter des taiwanischen Display-Produzenten TPV, die Monitore von Philips. Nun bekommen MMD und AOC, ebenfalls eine TPV-Tochter, in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) eine gemeinsame Führung. Ab sofort stehen die Aktivitäten von MMD, der Vertriebsorganisation für Philips-Monitore, und AOC unter der Leitung von Stefan Tiefenthal. Der 48-Jährige trägt seit dem 1. Juni als Country Manager DACH die Verantwortung für den Vertrieb und das Marketing der beiden Marken. Tiefenthal verfügt über langjährige Branchenkenntnisse, heisst es in einer Mitteilung. In seiner Karriere war er unter anderem für Häussler, NEC, Toshiba, Compaq, Fujitsu und LG Electronics tätig.

Bislang waren die Aktivitäten von AOC- und Philips-Monitoren in der DACH-Region weitgehend unabhängig voneinander. "Die DACH-Region ist für unsere Marken AOC und Philips von grosser Bedeutung. Nach unserem erfolgreichen Wachstum in den letzten Jahren ist es nun an der Zeit, Strukturen zu schaffen, die Synergien bei internen Prozessen bündeln. Im Marktauftritt nach aussen werden wir aber an unserer bewährten Zwei-Marken-Strategie festhalten", erklärt Thomas Schade, Vice President Europe von AOC und MMD. Und er ergänzt: "Im Ländervergleich lässt sich feststellen, dass wir in Deutschland und Österreich noch Luft nach oben haben, um so erfolgreich wie in der Schweiz zu operieren. Mit Stefan Tiefenthal als Country Manager haben wir beste Voraussetzungen, hier das Potential beider Marken noch weiter auszuschöpfen." (abr)

Copyright by Swiss IT Media 2022