Stimmung ist noch knapp positiv

5. Februar 2012 - von Paul Brändli, SWICO und Angela Cadruvi

Der SWICO ICT Index hat einen Tiefststand erreicht: Margendruck und negative Konjunkturerwartungen bremsen die ICT-Branche.


Als zuverlässiges Prognose-Instrument analysiert der SWICO ICT Index alle 3 Monate die relevanten Faktoren der Konjunkturentwicklung in der Branche ICT und Consumer Electronics (CE) in der Schweiz. Er gibt Auskunft über die Geschäftsentwicklung in den Schlüsselbereichen Auftragslage, Beschäftigung, Business Performance und Dynamik. Für das erste Quartal 2012 erreicht der SWICO ICT Index 100.2 Punkte und ist damit zum ersten Mal seit Messbeginn nur noch knapp positiv. Auf der Skala entsprechen Werte unter 100 Punkte einer negativen und Werte über 100 Punkte einer positiven Stimmung. Gegenüber dem letzten Quartal 2011 musste also erneut ein deutlicher Rückgang konstatiert werden. Der Rückgang betrifft alle Segmente – aus unterschiedlichen Gründen und in unterschiedlicher Stärke. Je zirka 40 Prozent der Unternehmen in den Segmenten Consumer Electronics und Imaging, Printing & Finishing erwarten einen Rückgang der Sales Pipeline.
()


Rentabilität sinkt, Umsatz steigt

Vor allem bei der prognostizierten Umsatzentwicklung sind die Unterschiede deutlich: Bei Software-Entwicklung (SW), IT-Services (IT-S) und Consulting (C) erwarten zwischen gut 40 und knapp 60 Prozent der Unternehmen nach wie vor ein Umsatzwachstum. Trotz erwartetem Umsatzwachstum ist jedoch auch in diesen Segmenten der Anteil der Unternehmen, die eine sinkende Bruttomarge erwarten, grösser als der Anteil der Unternehmen, die steigende Margen erwarten. Die Erwartung an die Entwicklung der Bruttomarge ist jedoch stark von der Firmengrösse abhängig. Kleinbetriebe mit bis zu 50 Mitarbeitern sind davon deutlich stärker betroffen.
()


Starker Preis- und Margendruck

Hauptgrund für die sinkende Rentabilität ist ein enormer Preis- und Margendruck. Auch der starke Schweizer Franken fordert die Branche heraus. Das gilt vor allem für Imaging, Printing & Finishing: Es steht unter besonders grossem Konkurrenzdruck von Anbietern aus dem grenznahen Ausland beziehungsweise weiter sinkenden Preisen. Ähnlich präsentiert sich die Situation bei Consumer Electronics: Erwartet werden stark fallende Preise – und somit sinkende Margen. ()


Fachkräfte fehlen

In den Segmenten IT-Technology, Software und IT-Consulting bleibt die Schwierigkeit, qualifiziertes Personal zu rekrutieren, die am häufigsten genannte Herausforderung für das nächste Quartal.
()


SWICO ICT Index

Fragen zur Online-Befragung? Interesse an der wirtschaftlichen Entwicklung im 2. Quartal? Melden Sie sich bitte bei paul.braendli@swico.ch. Alle Daten werden anonym behandelt. Umfrageteilnehmer erhalten die Auswertung kostenlos. ()

Copyright by Swiss IT Media 2022