Apple plant Rechenzentrum in Oregon

6. Dezember 2011 - Nach Google, Amazon und Facebook möchte nun auch Apple ein neues Rechenzentrum im US-Bundesstaat Oregon bauen.

Offenbar plant Apple ein grosses Rechenzentrum in Prineville, einer Stadt im US-Bundesstaat Oregon, errichten zu lassen. Dies berichtet die Zeitung "The Oregonian" und beruft sich dabei auf zwei über Apples Pläne informierte Personen. Bis Ende Monat soll der Hersteller definitiv entscheiden, ob er die rund 647'000 Quadratmeter Land kaufen möchte. Nicht klar ist bisher, ob der Strombedarf der 31-Megawatt-Anlage in Prineville gedeckt werden kann, da die Stromkapazitäten wegen Rechenzentren anderer Grossunternehmen bereits stark ausgelastet seien.

Denn Apple ist nicht das erste grosse Unternehmen, das seine Serverfarm in Prineville errichten will: Auch Facebook ist dort mit einem eigenen Rechenzentrum vertreten und beschäftigt 55 Personen, wobei der Ausbau der Anlage bereits in vollem Gange ist. Und auch Google und Amazon besitzen bereits eigene Rechenzentren in Oregon.
(vs)

Copyright by Swiss IT Media 2022