Crealogix-Strategie erfolgreich

von Alina Brack

30. September 2011 - Der Schweizer Software-Entwickler Crealogix meldet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2010/2011. Die Fokussierung auf Software für die Finanzindustrie habe sich bewährt.

Im Geschäftsjahr 2010/2011 hat die Crealogix-Gruppe, die sich im Verlauf des Fiskaljahres von drei Geschäftseinheiten getrennt hat, einen Umsatz von 52,8 Millionen Franken erwirtschaftet und sich somit im Vergleich zum Vorjahr leicht um 300'000 Franken gesteigert. Dieses Plus sei der gesteigerten Nachfrage nach Software-Produkten zuzuschreiben, während der Software-Dienstleistungsbereich mit sinkenden Marktpreisen zu kämpfen habe. Ausserdem weist der Schweizer Software-Entwickler einen Reingewinn von 4,7 Millionen Franken aus, was laut Mitteilung ein Rekord ist. Im Vorjahr resultierte ein Reingewinn von 3,2 Millionen Franken.

Laut Crealogix ist dieses Ergebnis der Beweis, dass sich die Fokussierung auf Software für die Finanzindustrie bewährt hat. Das Unternehmen hatte vor vier Jahren einen Umbau eingeleitet. Nun sei die Restrukturierung vom reinen Software-Dienstleister zum Produktanbieter abgeschlossen.

Weiter meldet die Crealogix Gruppe, dass man weiterhin interessante Akquisitionsmöglichkeiten in der Schweiz sowie im Ausland prüft. So wagt das Unternehmen zwar keine konkreten Prognosen für das Geschäftsjahr 2011/2012, rechnet aber laut Mitteilung damit, den Umsatz durch weitere Akquisitionen steigern zu können.

Copyright by Swiss IT Media 2021