Microsoft führt Browser-Markt weiter an

von Alina Brack

3. Mai 2011 - Net Applications hat die neuesten Zahlen zum Browser-Markt veröffentlicht. Demnach liegt der Internet Explorer noch immer an der Spitze, büsst aber Marktanteile ein.

Im April 2011 erreichte der Internet Explorer von Microsoft einen Marktanteil von 55,1 Prozent. Damit reicht es den Redmondern noch immer für den Spitzenplatz, auch wenn im Vergleich zum Vormonat Anteile eingebüsst wurden (März 2011: 55,9%). Auch Mozillas Firefox musste Marktanteile abgeben und erreichte im April noch 21,6 Prozent (März 21,8%). Google Chrome und Apples Safari verbuchen derweil 11,9 respektive 7,2 Prozent Marktanteile für sich und konnten sich somit leicht steigern.

Weiter melden die Marktforscher von Net Applications, dass der Internet Explorer im ersten vollen Monat seiner Verfügbarkeit einen Marktanteil von 2,41 Prozent erreichte. Firefox 4 hingegen schaffte im April 2011 trotz seiner Einführung nach dem Internet Explorer 9 einen Anteil von 5,4 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2021