BEKB schützt Online-Banking mit Kobil-Lösung

von Alina Brack

20. August 2010 - Die Berner Kantonalbank (BEKB) setzt für den elektronischen Zahlungsverkehr auf die Midentity-Lösung von Kobil.

Den Kunden der Berner Kantonalbank (BEKB) steht für den elektronischen Zahlungsverkehr ab sofort die Midentity-Lösung von Kobil zur Verfügung. Die Lösung schützt Bank und Kunden vor kriminellen Attacken und infizierten PCs, indem sie einen ausschliesslich für das Internetbanking mit der BEKB auf dem Midentity befindlichen Browser Firefox benutzt, wie es in einer Mitteilung heisst. Midentity dient als Autorisierungs- als auch Authentifizierungs-Tool und ist für 50 Franken direkt über die BEKB zu erwerben.


Auf Kobil ist die BEKB laut Mitteilung durch den Berner Bankensoftware-Hersteller RTC gekommen. Der Schweizer Dienstleister Entris übernimmt derweil die Kartenpersonalisierung und den Betrieb des Managementservers.


Copyright by Swiss IT Media 2022