Swisscom übernimmt Filialen von The Phone House

20. März 2008
Swisscom hat den abgeschlossenen Vertrag bekanntgegeben, um das Filialnetz von The Phone House per 1. Mai zu übernehmen. Der Übernahme-Vertrag mit der britischen The Carphone Warehouse Group umfasst alle 62 Filialen von The Phone House. Die Briten werden ihr Festnetz- und Versicherungsgeschäft in der Schweiz weiterführen. Der Kaufpreis wurde nicht verraten.

Die unabhängige Ladenkette The Phone House beschäftigt rund 250 Mitarbeitende. Von den 62 Filialen befinden sich 26 in Manor-Geschäften und somit an mehrheitlich besten Lagen in Innenstädten. Alle Läden werden schrittweise ab 1. Mai in Swisscom Shops umgestaltet und ausschliesslich mit Produkte aus dem Swisscom Sortiment ausgestattet.

Swisscom will die Standorte analysieren, welche Filialen geschlossen werden und wo administrative Synergien genutzt werden können. Man gehe laut Unternehmensmitteilung von einer kleinen Anzahl aus. Das Unternehmen rechnet daher mit einer relativ geringen Reduktion von Arbeitsplätzen, die soweit wie möglich durch Fluktuation und den Abbau externer Kapazitäten aufgefangen werde. Neben den eigenen Verkaufs- und Beratungskanälen setze Swisscom weiterhin auf "die gute Zusammenarbeit" mit unabhängigen Handelspartnern, heisst es. (mro) ()

Copyright by Swiss IT Media 2022