Dynabit-Gründer Aegerter verkauft Tradex für 1,8 Mrd. $ an Ariba

Dynabit-Gründer Aegerter verkauft Tradex für 1,8 Mrd. $ an Ariba

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Dezember 1999 -
Dynabit-Gründer Aegerter verkauft Tradex für 1,8 Mrd. $ an Ariba
"Hut ab vor Daniel Aegerter", so der spontane Kommentar eines Schweizer Branchenkenners: Heute Freitag wurde bekannt, dass dieser seine amerikanische E-Commerce Firma Tradex für 1,86 Mrd. Dollar in Aktien an Ariba, US-Hersteller von Procurement-Software, verkauft hat. Der Deal dürfte Aribas Rolle im Markt für Business-to-Business-E-Commerce deutlich verstärken.

Tradex entstand 1996 in Tampa, Florida, als Spinoff von Dynabit USA, der US-Tochter von Dynabit Schweiz in Hünenberg. Diese war von Aegerter 1988 als Importeur/Distributor für Highend-Publishingperipherie gegründet worden. 1995 führte Aegerter ein Internet-Einkaufssystem für Kunden und Lieferanten ein, das die Basis für die heutige Tradex-Technologie bildet. Daniel Aegerter bleibt Chairman der Dynabit-Holding AG (30 Mio. Dollar Umsatz).

"Tradex Commerce Center" ist eine E-Commerce-Lösung für "Digitale Marktplätze" oder "Net Markets" – Online-Handelscommunities, wo sich viele Käufer und Verkäufer von Gütern, Services und Informationen treffen. Diese neue EC-Kategorie hat sich im letzten Jahr entwickelt und gilt als explosiv wachsendes neues Modell für B2B-Business, speziell für vertikale Märkte.

Die Tradex-Software gilt heute als Leader für Digitale Märkte und wird für Marketplaces von Kunden wie NTT, Amex, Chemdex, MetalSite, EDS, VerticalNet, PlasticsNet, Raytheon und anderen eingesetzt Ariba bietet Software und Systeme für elektronischen Einkauf (Procurement) an und expandiert schnell in den B2B-Marktplace-Bereich, in den auch ERP-Hersteller wie SAP und Peoplesoft nun einsteigen.

Tradex ist Partner der Internet Capital Group (ICG) und hat Büros in 6 US-Ständen sowie Londen und Tokyo. Unser Kommentator: "Aeegerter habe ich schon immer etwas zugetraut, er hatte die Nase schon lange in der B2B-Applikationsentwicklung". Wohl wahr. (mvb)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER