UCC-Markt wächst rasant

UCC-Markt wächst rasant

(Quelle: Zoom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Dezember 2020 - Im Zuge der Coronapandemie hat der Unified-Communications-&-Collaboration-Markt einen wahren Boom erfahren. Im dritten Quartal wuchs das Geschäft gegenüber Vorjahr um 26,7 Prozent.
Das Geschäft rund um Unified Communications & Collaboration (UCC) gehört zweifelsohne zu den Gewinnern der Coronapandemie – Zoom oder Microsoft Teams lassen grüssen. Gemäss Zahlen von IDC konnte der weltweite UCC-Markt im dritten Quartal gegenüber Vorjahr um 26,7 Prozent und gegenüber dem Vorquartal um 6,6 Prozent auf 12,2 Milliarden Dollar Umsatz zulegen. Besonders stark im Plus war laut IDC der UC-Collaborations-Markt, zu dem Videokonferenz-Software und Cloud-Services gezählt werden. Dieser legte im Vergleich mit dem Vorjahr im Q3 um 46,7 Prozent auf einen Umsatz von 5,8 Milliarden Dollar zu. Die Zahl der Seat-Lizenzen wuchs dabei um 37,8 Prozent. Mit Hosted Voice respektive der UC Public Cloud (UCaaS) wurden 23,3 Prozent mehr Umsatz gemacht – total 4,3 Milliarden. Rückläufig war hingegen das Geschäft mit Enterprise-Videokonferenzsystemen, zu dem auch die traditionellen Raumkonferenzsysteme zählen. Dieses ging im Vergleich mit Q3/2019 um 2,3 Prozent zurück. Dies trotz der Tatsache, dass kleinere Video-Endpoint-Lösungen und Video-Infrastruktur-Equipment sich besser verkauften. Ebenfalls klar rückläufig war der Markt für IP-Telefone, der im Vergleich mit dem Vorjahr fast um ein Drittel einbrach.
Auf die Hersteller betrachtet gingen die Umsätze bei Microsoft im Vergleich zum Vorjahr um 45,3 Prozent auf 4,3 Milliarden Dollar hoch, was einem Marktanteil von 35,1 Prozent entspricht. Cisco konnte im Vorjahresvergleich um 3,8 Prozent auf einen Umsatz von 1,3 Milliarden zulegen, was einem Marktanteil von 10,6 Prozent entspricht. Der Umsatz von Zoom ging im Vergleich zum Vorjahr um 375,1 Prozent nach oben und erreichte im dritten Quartal 2020 760 Millionen Dollar. Das ergibt 6,2 Prozent Marktanteil. Avaya legte um 22,2 Prozent auf gut 331 Millionen Dollar zu (Marktanteil 2,7%), und Ringcentral wuchs um 32,7 Prozent auf einen Umsatz von 231 Millionen (1,9% Marktanteil). (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Zoom vervierfacht Umsatz
2. September 2020 - Trozt diversen Sicherheitsproblemen hat der Videoconferencing-Dienst Zoom im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres viermal so viel Umsatz erzielt wie im Jahr zuvor.
Microsoft verzeichnet 12 Millionen mehr Teams-Nutzer
20. März 2020 - In der letzten Woche konnte Microsoft 12 Millionen neue Nutzer seiner Kollaborationssoftware Teams begrüssen. Damit steigt die Zahl der täglich aktiven Nutzer auf 44 Millionen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER