Adrienne Corboud Fumagalli wird Comcom-Präsidentin

Adrienne Corboud Fumagalli wird Comcom-Präsidentin

(Quelle: Comcom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Dezember 2020 - Adrienne Corboud Fumagalli präsidiert neu die Eidgenössische Kommunikationskommission (Comcom). Ihre Position als Vizepräsident übernimmt Christian Martin.
An seiner Sitzung vom 11. Dezember 2020 hat der Bundesrat Adrienne Corboud Fumagalli (Bild) zur Präsidentin der Eidgenössischen Kommunikationskommission (Comcom) gewählt. Sie war bisher Vizepräsidentin und ersetzt per 1. Januar 2021 den bisherigen Präsidenten Stephan Netzle, dessen Amtszeit Ende Jahr ausläuft. Vizepräsident wird das bisherige Comcom-Mitglied und Google-Cloud-Chef Christian Martin. Neu nehmen zudem Patrick Krauskopf und Jean Christophe Schwaab Einsitz in der Kommission.

Adrienne Corboud Fumagalli ist seit 2012 Mitglied der Comcom und seit 2018 deren Vizepräsidentin. Die promovierte Ökonomin arbeitete als Forscherin und Dozentin an diversen Universitäten im In- und Ausland sowie in der Privatwirtschaft. Ihre Kenntnisse in den Bereichen Medienpolitik, Multimedia, Informationstechnologien und Digitalisierung sowie insbesondere ihre Erfahrungen bei der Förderung von Innovation und beim Technologietransfer zwischen Forschung und Wirtschaft qualifizieren sie für das Präsidium.

Der neue Vizepräsident Christian Martin gehört der Comcom seit 2018 an. Der ausgebildete Elektroingenieur und heutige Country Director der Alps Region von Google Cloud war als Systemingenieur, Produktmanager und Geschäftsführer bei Cisco Schweiz tätig und verfügt über gute Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnik und Informationstechnologien. Zudem bringt er grosse Erfahrungen aus dem Telekommunikationsmarkt in die Kommission ein.

Der Bundesrat hat mit Patrick Krauskopf und Jean Christophe Schwaab ausserdem zwei neue Mitglieder für die Comcom gewählt. Patrick Krauskopf ist Rechtsanwalt, Professor an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften und Leiter des Zentrums für Wettbewerbs- und Handelsrecht. Jean Christophe Schwaab ist promovierter Jurist mit den Spezialgebieten Konsum-, Kartell- und Arbeitsrecht. Er gehörte von 2011 bis 2017 dem Nationalrat an. Andreas Bühlmann scheidet als bisheriges Mitglied aufgrund der Amtszeitbeschränkung aus der Comcom aus. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Init7 gewinnt Peering-Prozess gegen Swisscom
30. April 2020 - Das Bundesverwaltungsgericht lässt Init7 im Peering-Zwist mit Swisscom obsiegen und stösst damit einen früheren Entscheid der Comcom um.
Comcom senkt Preise für Mitbenützung des Swisscom-Netzes
12. Februar 2019 - Die Eidgenössischen Kommunikationskommission (Comcom) hat auf Begehren von Sunrise und Salt die Preise für die regulierten Telecom-Dienste von Swisscom überprüft und rückwirkend teilweise massiv tiefere Preise festgelegt. Bei Swisscom analysiert man nun die Verfügungen und prüft ein Weiterziehen vor das Bundesverwaltungsgericht.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER