Alle drei neuen iPhones sollen 5G-fähig sein

Alle drei neuen iPhones sollen 5G-fähig sein

(Quelle: Youtube (Marques Brownlee))
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juli 2019 - Apple wird 2020 drei neue Modelle seines iPhone lancieren. Ging man bisher davon aus, dass nur zwei davon 5G unterstützen würden, glauben Analysten nun, dass alle drei den neuen Mobilfunkstandard nutzen werden.
Geht es nach dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo, dann werden alle drei neuen Modelle von Apples iPhone, die 2020 auf den Markt kommen werden, über 5G verfügen. Wie "Macrumors" schreibt, hatte Kuo zunächst vorausgesagt, dass nur zwei der drei neuen Modelle des iPhone den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen würden. Nun soll dieser aber in einem Investorenbericht erklärt haben, er gehe davon aus, dass alle drei Modelle 5G-fähig sein werden.

Kuo ist sich sicher, dass Apple nach dem Kauf von Intels Modem-Chip-Sparte über mehr Ressourcen verfügt, um eigene 5G-Smartphones zu entwickeln, auch wenn in den 2020er-Modellen noch Modem-Chips von Quallcom verbaut werden. Dies sei auch nötig, denn Kuo glaubt, dass sich Apple damit gegen die Konkurrenz aus dem Android-Lager wappnen will, die günstigere Smartphones mit 5G auf den Markt bringen wird, während Apples Geräte im höheren Preissegment angesiedelt sind. Ausserdem würden die durchschnittlichen Preise für 5G-Smartphones in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres auf rund 249 bis 349 US-Dollar fallen, wodurch Apple stärker unter Zugzwang stehe. Weiter geht Ming-Chi Kuo auch davon aus, dass alle drei Modelle des iPhone beide 5G-Technologien, also sowohl das schnellere mmWave als auch Sub-6GHz, nutzen werden. Zwar könnte Apple günstigere Smartphones anbieten, die nur das Sub-6GHz-Spektrum nutzen, aber Kuo glaubt nicht, dass das Unternehmen über die nötigen Ressourcen verfügt, um ein solches Modell zu entwickeln. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Apple kurz vor Kauf von Intels Modem-Sparte
23. Juli 2019 - Der iPhone-Hersteller Apple soll für Intels Modem-Bereich 1 Milliarde Dollar hinblättern. Der Deal soll sich in der finalen Phase befinden und bereits in den nächsten Wochen abgeschlossen werden.
Zu wenige iPhones verkauft, Apple zahlt Ausgleich an Samsung
9. Juli 2019 - Weil zu wenige OLED-Screens abgenommen werden konnten, bezahlt Apple Ersatzleistungen an Samsung. Schuld sind die schwächelnden iPhone-Absätze.
Chef-Designer Jonathan Ive verlässt Apple
28. Juni 2019 - Nach fast drei Jahrzehnten verlässt Apples Design-Chef Jonathan "Jony" Ive den Konzern. Ive war massgeblich für die Gestaltung von Apples Erfolgsprodukten wie den iMac oder das iPhone verantwortlich.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER