Evernote schliesst Schweizer Sitz

Evernote schliesst Schweizer Sitz

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Januar 2019 - Evernote hat sich entschieden, auf alle regionalen Vertretungen zu verzichten. Somit schliesst auch der Evernote-Sitz in Zürich. Betroffen sind 25 Mitarbeiter.
Evernote schliesst Schweizer Sitz
Der Zürcher Standort von Evernote an der Walchestrasse 9. (Quelle: Google Maps/Evernote)
Evernote, US-Anbieter der gleichnamigen Notiz-App, schliesst den Schweizer Standort in Zürich. Dies berichtet die "Handelszeitung". Hintergrund der Schliessung sei ein Strategie-Entscheid am Hauptsitz in Redwood City, zwar weiter ein globales Geschäft zu verfolgen, auf regionale Vertretungen allerdings zu verzichten, wie Beat Bühlmann, abtretender Europa-Chef von Evernote, gegenüber dem Blatt erklärt.

Nebst der Schweiz sind vom Entscheid auch Japan und Indien betroffen. Für den hiesigen Sitz in Zürich, von dem aus nebst dem Europa- auch das Afrika-Geschäft und dasjenige im Nahen Osten betreut wurden, hiess es 2017 noch, dass dieser ausgebaut werden soll. Nun müssen rund 25 Mitarbeiter – Entwickler und Programmierer, aber auch Marketing-, Sales- und HR-Spezialisten – ihren Stuhl räumen, und zwar bereits per Ende Januar. Für das Gros der Mitarbeiter habe sich aber ein neuer Job finden lassen, ist im Bericht zu lesen. Bühlmann selbst habe als letzte Aufgabe nun den Betrieb in Zürich geordnet herunterzufahren. (mw)

 

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER