10'000 Amazon-Angestellte müssen um ihren Job bangen

10'000 Amazon-Angestellte müssen um ihren Job bangen

(Quelle: Depositphotos)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. November 2022 - Amazon hat den grössten Stellenabbau der Geschichte angekündigt. Drei Prozent der Belegschaft muss mit der Kündigung rechnen.
Wie viele andere Tech-Giganten beschäftigt sich nun auch Amazon mit einem Stellenabbau. Dies schreibt "Cash.ch". Insidern zufolge möchte der Online-Riese 10'000 Stellen streichen, was rund drei Prozent der Belegschaft entspricht. Wie es weiter heisst, möchte der Konzern die Angestellten entweder intern neu beschäftigen oder sie mit einem Abfindungspaket unterstützen.

Dave Limp, Senior Vice President of Devices & Services bei Amazon, begründet den Stellenabbau mit einem "ungewöhnlichen und unsicheren makroökonomischen Umfeld". Nach einer eingehenden Prüfung wurde seitens des Konzerns beschlossen, einige Teams und Programme zu konsolidieren. Dies hat zur Folge, dass gewisse Teams verkleinert oder gar gänzlich abgebaut werden. Besonders von den Einschnitten betroffen sein wird das Team rund um die Entwicklung des Sprachassistenten Alexa.