AWS mietet sich bei Green, Vantage und Interxion ein

AWS mietet sich bei Green, Vantage und Interxion ein

(Quelle: Green)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. September 2022 - Die Standorte von AWS waren bisher nur gerüchteweise bekannt. Nun äussern sich mehrere Branchenkenner und bestätigen: AWS zieht für seine Schweizer Datacenter-Präsenz bei Green, Vantage und Interxion ein.
Die Standorte der Datenzentren von Amazon Web Services (AWS) in der Schweiz sind weitgehend bekannt – der Cloud-Riese mietet sich in der Schweiz bei Green (Lupfig), Vantage (Winterthur) und Interxion (Glattbrugg) ein, wie "Inside-IT" berichtet. AWS hatte bereits 2020 angekündigt, in der zweiten Jahreshälfte 2022 mit drei Rechenzentren in der Schweiz zu starten ("Swiss IT Reseller" berichtete), nur kurze Zeit darauf wurde bereits vermutet, dass Amazon in den neu entstehenden Rechenzentren einziehen könnten, die in Winterthur-Hegi entstehen. Das betreffende Interxion-Rechenzentrum soll weiter das ZUR3 sein und bei Lupfig soll AWS im neu gebauten vierten Datacenter einziehen, dessen Bau 2019 startete.

Die Informationen kommen von mehreren voneinander unabhängigen Branchenkennern, Amazon selbst äusserte sich aus Sicherheitsgründen wie üblich nicht zu den Vermutungen. Am Netz seien die Datacenters jedoch noch nicht, als mögliches Datum für den offiziellen Start von AWS in der Schweiz wird der 29. September 2022 – der AWS Swiss Cloud Day – gehandelt.