Palo Alto Networks mit Rekordwachstum

Palo Alto Networks mit Rekordwachstum

(Quelle: Palo Alto Networks)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Februar 2019 - Mit einem Umsatz- und Non-GAAP-Gewinnplus verzeichnet der Security-Spezialist ein erfolgreiches Geschäftsquartal. Drei neue Lösungen bringen künstliche Intelligenz und Machine Learning vermehrt in die IT-Security.
Die neuesten Quartalszahlen des IT-Security-Anbieters Palo Alto Networks sehen erfreulich aus. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres wuchs der Umsatz im Vorjahresvergleich um 30 Prozent auf 711,2 Millionen US-Dollar. Der nicht nach GAAP-Standard bereinigte Nettogewinn stieg im gleichen Zeitraum von 98,7 auf 147 Millionen Dollar. Für das dritte Geschäftsquartal erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 697 und 707 Millionen Dollar.

Kurz vor der Bekanntgabe der Geschäftszahlen kündigte Palo Alto Networks zudem drei Innovationen an, die künstliche Intelligenz und Machine Learning für die IT-Sicherheit nutzen. Cortex XDR ist laut der Mitteilung die erste Erkennungs-, Analyse- und Reaktionslösung, die Netzwerk-, Endpunkt- und Cloud-Daten nativ integriert. Traps 6.0, die neue Version der Endpoint-Security-Lösung von Palo Alto, kommt neu mit einer Behavioral Threat Protection Engine, die fortgeschrittene Bedrohungen anhand von Ereignisketten in Echtzeit stoppen soll. Cortex schliesslich ist eine Weiterführung des hauseigenen Application Frameworks und laut Hersteller die einzige offene und integrierte Continuous-Security-Plattform auf KI-Basis.