Markt für externen Speicher wächst in EMEA

Markt für externen Speicher wächst in EMEA

(Quelle: Dell)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. März 2018 - Im vierten Quartal 2017 stieg der Gesamtwert des Marktes für externe Speichersysteme in EMEA in Dollar gerechnet um 11,7 Prozent. Der Markt für All-Flash-Array (AFA) wuchs dabei im zweistelligen Prozentbereich, während diskbasierte Systeme weiterhin stark an Boden verloren.
Laut einer Erhebung von Marktanalysten bei IDC wuchs der Markt für externe Speichersysteme im vierten Quartal 2017 in der EMEA-Region in US-Dollar gerechnet um 11,7 Prozent. Grösster Treiber dieser Entwicklung war klar das All-Flash-Array (AFA)-Segment mit einem Wachstum von 35,8 Prozent in Dollar. Auch die hybriden Arrays wuchsen, und zwar um 19,5 Prozent, während diskbasierte Systeme mit einem Minus von 18,9 Prozent weiterhin auf Talfahrt waren.

In der Rangliste der Hersteller steht Dell EMC an der Spitze mit einem Umsatz von 523,6 Millionen Dollar und einem Marktanteil von 25,07 Prozent, wobei aber gegenüber Vorjahr ein Minus von 8,49 Prozent resultiert. Auf dem zweiten Treppchen findet sich HPE wieder, mit einem Umsatz von 348.21 Millionen Dollar und einem Marktanteil von 16,67 Prozent, während IBM den dritten Platz belegt mit einem Umsatz von 310,86 Millionen Dollar und einem Marktanteil von 14,88 Prozent. IBM wird dicht gefolgt von Netapp, das seinerseits vor Huawei liegt, das zwar lediglich 159,79 Millionen Dollar umgesetzt hat und einen Marktanteil von 7,65 Prozent aufweist, aber ein Wachstum gegenüber Vorjahr von 137,94 Prozent vorweisen kann.