Ebay trifft Erwartungen, liefert aber enttäuschenden Ausblick

Ebay trifft Erwartungen, liefert aber enttäuschenden Ausblick

(Quelle: Ebay)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Oktober 2017 - Ebays Quartalszahlen entsprachen zwar den Schätzungen der Marktbeobachter, doch lag man beim Ausblick markant unter den Erwartungen. Die Aktie kam in einer ersten Reaktion unter Abgabedruck.
Ebay hat die Ergebnisse fürs jüngste Quartal vorgelegt und vermag damit nicht in jeder Hinsicht zu überzeugen. Der Quartalsumsatz von 2,4 Milliarden Dollar übertraf leicht die Erwartungen der Analysten von 2,36 Milliarden Dollar und auch beim Gewinn über 523 Millionen Dollar oder 48 Cents pro Aktie kam man über den Schätzungen der Markbeobachter zu liegen.

Im Verlauf des Quartals hat das Auktionshaus fast 2 Millionen zu seinen bestehenden 168 Millionen aktiven Mitgliedern dazu gewonnen. Die von Factset befragten Analysten rechneten im Schnitt allerdings mit mehr, nämlich mit 171 Millionen Usern.
Ebay liess verlauten, man wolle die Datenstrukturen weiter optimieren, um Suchergebnisse und Konversionsraten zu verbessern. Ausserdem soll die Nutzergemeinde noch weiter anwachsen und die Traffic-Generierung weniger Kosten verursachen.

Für eine Enttäuschung sorge Ebay beim Ausblick aufs laufende vierte Quartal. Beim Gewinn lag man am unteren Ende der Analystenschätzungen und der Kurs der Aktie sank im nachbörslichen Handel um über 4 Prozent.