Nokia und Apple beenden Patentstreitigkeiten und beginnen Partnerschaft

Nokia und Apple beenden Patentstreitigkeiten und beginnen Partnerschaft

(Quelle: Pixabay)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. Mai 2017 - Nokia und Apple haben die im Dezember begonnenen Patentstreitigkeiten beigelegt. Des weiteren unterzeichnen die beiden Parteien ein Lizenzabkommen.
Der finnische Telekommunikationskonzern Nokia hat Apple im vergangenen Dezember aufgrund angeblicher Patentrechtsverletzungen in Deutschland und den USA verklagt (Swiss IT Reseller berichtete). Nun haben die beiden Unternehmen ihren Streit beigelegt und darüber hinaus ein mehrjähriges Lizenzabkommen unterzeichnet, das sie zu Partnern macht. Laut Mitteilung von Apple wird Nokia künftig gewisse Netzwerk-Infrastruktur-Produkte und Dienstleistungen an Apple liefern, während Apple wieder Nokia-Produkte in seinen Ladenlokalen und im Online Store führen wird. Ausserdem wird Apple Lizenzgebühren an Nokia entrichten, die sich ab dem zweiten Quartal des Fiskaljahres 2017 in den Unternehmenszahlen von Nokia niederschlagen werden.

Laut Maria Varsellona, Chief Legal Officer bei Nokia, sei dies "eine bedeutende Einigung", weil die beiden Unternehmen nun nicht mehr Gegner, sondern Partner seien. Jeff Williams, COO von Apple, ergänzt: "Wir sind erfreut über die Lösung unseres Disputs und freuen uns darauf, unsere Geschäftsbeziehung mit Nokia zu erweitern." Über die Details der Einigung haben die beiden Parteien derweil Stillschweigen vereinbart.