ABB zieht in Green.ch-RZ in Lupfig

ABB zieht in Green.ch-RZ in Lupfig

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Dezember 2013 - Im kommenden Oktober will Green.ch den zweiten von drei geplanten Teilen seines Datacenters Zürich-West eröffnen und damit die Rechenzentrumsfläche verdoppeln. Gleichzeitig zügelt ABB seine RZ-Infrastruktur nach Lupfig.
ABB zieht in Green.ch-RZ in Lupfig
(Quelle: Green.ch)
Im März 2011 hat Green.ch im aargauischen Lupfig den ersten Teil seines neuen Datacenter Zürich-West in Betrieb genommen, den sogenannten Trakt A. Mittlerweile laufen bereits die Bauarbeiten für eine Verdoppelung der aktuellen Fläche, wie der Provider mitteilt. Bereits am 1. Oktober 2014 will man den neuen Trakt B eröffnen. "Bei der Eröffnung von Trakt A vor gut zwei Jahren hätte ich mir nicht im Traum vorstellen können, dass wir so bald schon ausbauen müssen", meint Green-CEO Franz Grüter.

Entstehen soll ein erdbebensicheres (BWK 3) Tier-III+-Datacenter mit 8330 Quadratmetern Geschossfläche, davon 3548 Quadratmeter nutzbare Rechenzentrumsfläche. Zwischen 1200 und 1500 Racks sollen darin Platz finden. Und man hat auch schon einen ersten, grossen Kunden: Der Schweizer Technologiekonzern ABB will nämlich seine Rechenzentren in ganz Europa auflösen und die Infrastruktur nach Lupfig migrieren.

"Wir wollen von der hohen Energie-Effizienz und der Zuverlässigkeit der Gleichstrom-Infrastruktur im Green-Datacenter profitieren", erklärt Andy Tidd, CIO von ABB, die Migration. Zudem teilt er mit, dass das Green Datacenter alle Auswahlkriterien bis ins Detail erfülle und beste Voraussetzungen für den anspruchsvollen Betrieb der Rechenzentrumsinfrastruktur biete.

Green und ABB arbeiten schon länger zusammen, auch am Standort Lupfig: Zusammen mit HP haben sie ein Gleichstrom-Rechenzentrum gebaut, das Ende Mai 2012 in Betrieb genommen wurde (Swiss IT Reseller berichtete).