Abacus krempelt Geschäftsleitung um

Abacus krempelt Geschaeftsleitung um - Bild 1

16. November 2022 - An seiner kürzlich durchgeführten Partner Conference hat Abacus Research Neuerungen in seiner Business Software verkündet und über kommende Umstellungen in der Geschäftsleitung berichtet. Das Amt des CEO teilen sich ab Mitte 2023 Claudio Hintermann und Christian Huber.

An seiner 28. Partner Conference hat das Software-Unternehmen Abacus Resarch nicht nur Neuerungen in der Business Software des Unternehmens präsentiert – namentlich eine auf Deep-Technologien basierende Plattform zur Digitalisierung von Prozessen im Sinn einer vollständig papierlosen Buchhaltung sowie eine neu entwickelte Kommunikationsplattform für die Versorgung von Mitarbeitenden mit Unternehmens-News und den Informationsaustausch unter den Mitarbeitenden. Zur Sprache kam vielmehr auch eine Neuaufstellung der Abacus-Geschäftsleitung, die laut der Mitteilung die Weichen für die Zukunft stellen soll, wobei man auf Kontinuität setze.

Konkret sieht dies so aus: Ab 1. Juli 2023 teilen sich Claudio Hintermann und Christian Huber die Aufgaben des CEO. Huber bleibt dabei weiterhin Finanzchef (CFO), während Hintermann zusätzlich die Funktion des Chief Research Officer (CRO) übernimmt. Weitere langjährige Abacus-Mitarbeitende ergänzen die neue Geschäftsleitung (Bild), die ab 2023 wie folgt zusammengesetzt ist: Claudio Hintermann (Co-CEO, CRO), Christian Huber (Co-CEO, CFO), Alexander Vetter (CTO, Chief Technology Officer), Raffaelle Grillo (COO, Chief Operating Officer) und Yvonne Seitz (CHRO, Chief HR Officer).

Veränderungen nimmt Abacus auch im Verwaltungsrat vor. Der aktuelle VR-Präsident Rainer Kaczmarczyk tritt per 24. Mai 2023 zurück. Auf ihn folgt in diesem Amt der bisherige COO Daniel Senn. (ubi)

Copyright by Swiss IT Media 2023