SSD-Controller bis 2023 schlecht lieferbar

SSD-Controller bis 2023 schlecht lieferbar - Bild 1

24. März 2022 - Controller-Chips für SSDs sind nach wie vor Mangelware. Zusammen mit anderen Faktoren könnte dies zu Preissteigerungen bei SSDs führen.

Wie das Branchenmagazin "Digitimes" meldet (Paywall), werden ICs für SSD-Controller mindestens bis Ende 2022 Mangelware bleiben. Grund sei neben der Vollausbuchung vieler Vertragsfertiger ein Mangel an ABF-Substraten – isolierende Build-up-Filme, die für die Fertigung der miniaturisierten Chip-Strukturen benötigt werden. Dafür scheint es mit Ajimoto primär nur einzigen Lieferanten zu geben. Der Bericht bezieht sich dabei auf Quellen aus Firmen innerhalb der Supply Chain und merkt an, SSD-Controller seien schon 2021 knapp lieferbar gewesen.

Wegen des Controllermangels können die SSD-Hersteller weniger Produkte fertigen als gewünscht und geplant. Dazu kommen eine enorme Nachfrage nach NAND-Flash-Speicherchips, eine Kontaminierung von Materialien beim grössten SSD-Hersteller Western Digital und Lockdowns bei chinesischen Fertigungsstätten. Dementsprechend könnten die Preise für SSDs in der nächsten Zeit wieder anziehen. (ubi)

Copyright by Swiss IT Media 2023