Vmware baut Partnernetzwerk aus

7. November 2016 - Cloud-Spezialist Vmware erweitert sein globales Partnernetzwerk im Bereich NFV-Lösungen, wie Vmware-Mann Gabriele Di Piazza (Bild) erklärt.

Vmware hat den Ausbau seines Partner-Ökosystems angekündigt. Der Cloud-Anbieter aus dem Silicon Valley bietet im Bereich Vmware Ready Network Functions Virtualization (NFV) neu zertifzierte Lösungen von A10 Networks, Fortinet, Riverbed, Uangel, Viptela und ZTE an. Damit verfügt das Unternehmen gemäss eigenen Angaben nun über 22 zertifizierte Funktionen für virtuelle Netzwerke von 19 Anbietern in den Regionen Nordamerika, EMEA und Asien-Pazifik.

Die wachsende Gruppe an Vmware-NFV-Partnern unterstütze Kommunikationsdienstleister beim Einsatz von NFV-Technologien, die den IT-Betrieb wandeln und das Service-Portfolio ausbauen wollen. Die komplette Liste der zertifizierten NFV-Lösungen kann auf Vmware Solution Exchange eingesehen werden.

"Vmware bietet eine breite Auswahl bei dem NFV-Technologie-Stack", findet Gabriele Di Piazza (Bild), Vice President of Solutions, Telco NFV Group bei Vmware. "Ausserdem erweitern wir unsere Abdeckung in den Bereichen Mobilfunk, Wirelines, SD-WAN Gilan und Sicherheit. In Verbindung mit unserer Cross-Cloud-Architektur, die eine gemeinsame Betriebsumgebung über die Netzwerkdienste und Telco-IT-Cloud-Umgebungen liefert, ermöglicht es Vmware, ein Go-to-Partner für die digitale Telco-Transformation zu werden." (aks)

Copyright by Swiss IT Media 2023