Exklusiv: Adrian Humbel als CEO von Swisssign abgelöst

4. April 2012 - Adrian Humbel hat seine Position als Swisssign-CEO abgegeben und wechselt per Anfang Juli zu Swisscom, wo er eine neue Business Unit im Bereich Security übernehmen wird. Seine Nachfolge bei Swisssign hat Urs Fischer bereits angetreten. Ausserdem wird Swissign in den SPS-Bereich ePost Product House eingegliedert.

Die Schweizerische Post hat gegenüber "Swiss IT Reseller" die Information bestätigt, dass Adrian Humbel (Bild) nicht länger CEO von Swisssign ist. Seit dem 1. April waltet Urs Fischer als neuer Swisssign-CEO. Fischer leitete zuvor die Business Area Identity & Security, der unter anderem die Produkte Post SuisseID und Incamail angehören.

Mariano Masserini, Mediensprecher der Schweizerischen Post, erklärt den Wechsel an der Swisssign-Spitze damit, dass "Adrian Humbel eine neue Herausforderung ausserhalb der Schweizerischen Post gefunden hat." Humbel selbst bestätigt dies gegenüber "Swiss IT Reseller". Er selbst habe gekündigt, sei nun bei Swisssign freigestellt und nehme bereits seit Anfang März keine operativen Aufgaben mehr war. Stattdessen wird er per 1. Juli bei Swisscom Grossunternehmen eine neue Stelle antreten, wobei er noch nicht verraten will, welche Position er übernehmen wird. Swisscom Grossunternehmen erklärt derweil auf Anfrage, dass Humbel die Leitung einer neuen Business Unit im Security-Umfeld übernehmen wird. Morgen Donnerstag werde man die Öffentlichkeit über diese neue Abteilung informieren, so Swisscom-Sprecherin Michèle Westhues.

Die Trennung von Swisssign sei im Guten verlaufen, lässt Humbel weiter verlauten. Für ihn sei der Wechsel zu Swisscom einfach ein weiterer Schritt nach vorne in seiner Karriere. Der ehemalige Novell-Mann war seit November 2007 CEO von Swisssign. (mw)

Daneben gab es per 1. April eine weitere Änderung bei Swisssign. Neu ist die Post-Tochter in den Bereich ePost Product House der Swiss Post Solution (SPS) eingegliedert. Leiter des ePost Product House ist Beat Christen, der gleichzeitig auch Verwaltungsratspräsident von Swisssign ist. Als Grund gibt die Post an, dass man alle Entwicklungskompetenzen der Post unter einem Dach bündeln will. Weiter konnte Mariano Masserini bestätigen, dass der Name Swisssign wie bis anhin bestehen bleibt und das Unternehmen auch weiterhin mit den angestammten Produkten am Markt auftreten wird. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2023