Jörg Aebischer verlässt ICT-Berufsbildung Schweiz

Jörg Aebischer verlässt ICT-Berufsbildung Schweiz

(Quelle: ICT-Berufsbildung Schweiz)
von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Januar 2018 - Jörg Aebischer (Bild) ist nach sieben Jahren als Geschäftsführer des nationalen Verbandes ICT-Berufsbildung Schweiz zurückgetreten und verlässt diesen Mitte Jahr. Die Suche nach einem Nachfolger soll in der nächsten Wochen beginnen.
Jörg Aebischer (Bild) tritt als Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz zurück und verlässt den nationalen Verband per Mitte Jahr. Er hatte sein Amt seit 2011 ausgeübt. Seit 2016 vertritt Aebischer das Berufsfeld der Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) in der vom Bundesrat eingesetzten eidgenössischen Berufsbildungskommission. Jörg Aebischer äussert sich nicht zu den Gründen für seinen Rücktritt.

Der Verband drückt in einer Mitteilung Bedauern über den Weggang von Aebischer aus: "Jörg Aebischer hat als erster Geschäftsführer von ICT-Berufsbildung Schweiz unseren Verband mit sehr viel Engagement geführt. Er hat unzählige Innovationen angestossen und erfolgreich umgesetzt. ICT-Berufsbildung Schweiz ist heute eine etablierte Grösse in der Berufsbildungslandschaft", würdigt Andreas Kaelin, Präsident von ICT-Berufsbildung Schweiz, Aebischers Leistung. Eine Findungskommission soll nun in den nächsten Wochen die Nachfolgeregelung in Angriff nehmen. Gesucht werde eine in der Berufsbildung erfahrene, gut vernetzte Führungspersönlichkeit mit hoher Affinität zur ICT, so der Verband.