PC-Ware vereinheitlicht Channel

PC-Ware vereinheitlicht Channel

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. März 2011 - Comparex Schweiz meldet nach einem turbulenten letzten Jahr eine Stabilisierung des Retail-Geschäfts. Und der Mutterkonzern PC-Ware stellt den Channel neu auf.
Comparex Schweiz sorgte 2010 mit einem Massenexodus der Mitarbeiter für Aufsehen und befindet sich diesbezüglich noch immer im Rechtsstreit mit Bison (Swiss IT Reseller berichtete). Nun meldet das Unternehmen, dass man erfolgreich ins 2011 gestartet sei und das Retail-Geschäft habe stabilisieren können. Weiter heisst es, dass die PC-Ware Gruppe, zu der auch Comparex gehört, die Business Channels vereinheitliche. Im Rahmen dieser Umstrukturierung werde der bislang rein schweizerische, von Comparex betreute Retail/POS-Kanal auf die gesamte Gruppe ausgeweitet. So soll für alle PC-Ware-Länder eine einheitliche Strategie definiert werden.
Zunächst migriere man die hauseigene Kassen-Verbund-System-Software (KVS) auf Microsoft C# mit .NET Framework 3. Danach werde das System weiterentwickelt – gemäss den Anforderungen diverser Retail-Channel. Geplant ist, dass die aktualisierte KVS-Software gegen Ende 2011 lanciert wird. Ausserdem sucht man weitere POS-Software-Hersteller für Partnerschaften und will so das Portfolio in diesem Bereich ausweiten.