Xerox-Verkauf an Fujifilm in Gefahr

von Simon Wegmüller


13. Februar 2018 - Zwei Grossaktionäre von Xerox wollen den Verkauf des Unternehmens an Fujifilm verhindern. Beide halten zusammen 15 Prozent des Druckerherstellers und rufen zum Widerstand gegen den geplanten Verkauf auf.

Ende Januar wurde bekannt, dass der amerikanische Druckerhersteller Xerox an Fujifilm übergehen soll. Durch den Zusammenschluss sollen bei dem bereits bestehenden Gemeinschaftsunternehmen Fuiji Xerox 10'000 Arbeitsplätze gestrichen werden. Nun regt sich seitens zweier Grossaktionäre von Xerox Widerstand gegen den Verkauf. Carl Icahn und Darwin Eason, die zusammen rund 15 Prozent am Druckerhersteller halten, wollen den Verkauf verhindern und riefen am Montag andere Aktionäre dazu auf, den Deal platzen zu lassen. Wie "CRN" berichtet, begründen die Beiden den Widerstand damit, dass Xerox den Anteilseignern als eigenständiges Unternehmen viel mehr bringen könne.

Statt dem Verkauf fordern die beiden Aktionäre, dass das Gemeinschaftsunternehmen Fuji Xerox aufgelöst werden und man die Xerox-Spitze auswechseln solle.

Copyright by Swiss IT Media 2018