Amazon baut eigene Lieferlogistik aus

von Luca Cannellotto


12. Februar 2018 - Amazon lieferte bislang nur die eigenen Produkte aus. Nun will der Online-Versandhandelsriese seine Logistik auch anderweitig nutzen und auch die Ware anderer Unternehmen ausliefern.

Amazon plant offenbar, seine Lieferlogistik weiter auszubauen und künftig nicht nur eigene Produkte, sondern auch solche anderer Unternehmen auszuliefern. Damit würde der Online-Versandhändler in direkte Konkurrenz zu bestehenden Lieferdiensten treten.

Wie "CRN.de" unter Berufung auf "The Wall Street Journal" berichtet, soll Shipping with Amazon bereits in wenigen Wochen als Lieferdienst lanciert und vorerst in Los Angeles getestet werden. Auch soll der Service zunächst nur den Marketplace-Händlern von Amazon zur Verfügung stehen, die ihre Produkte nicht über das Logistiknetz des Online-Versandhändlers ausliefern. Zudem will "The Wall Street Journal" erfahren haben, dass Amazon andere Lieferdienste wie DHL oder UPS mit dem eigenen Dienst preislich unterbieten will, die Preise seien aber noch nicht bekannt. Es ist durchaus denkbar und vermutlich auch geplant, die Dienstleistung künftig auch Händlern ausserhalb des Amazon-Ökosystems anzubieten.

Copyright by Swiss IT Media 2018