920 Millionen Smartphones mit Fingerprintsensor

von René Dubach


12. Januar 2018 - Laut einer Studie verfügten im vergangenen Jahr 64 Prozent aller Smartphones über einen Fingerabdruckleser. Der Anteil soll bis in zwei Jahren auf 75 Prozent steigen.

Noch nie wurden derart viele Smartphones mit integriertem Fingerabdrucksensor verkauft wie vergangenes Jahr. Die Analysten von Digitimes Research gehen davon aus, dass im vergangenen Jahr rund um den Globus 920 Millionen Geräte mit Fingerprint-Sensor über den Tisch gingen, was einem Anteil am gesamten Smartphone-Markt von rund 64 Prozent entsprechen würde. Die Marktforscher rechnen damit, dass der Boom noch länger anhält, und prognostizieren, dass der Absatz bis in zwei Jahren auf 1,25 Milliarden Geräte klettern wird, womit drei von vier Geräten mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet sein werden.

Laut Digitimes Research sind Fingerabdrucksensoren aktuell das kosteneffektivste biometrische Erkennungsverfahren und werden künftig in weit mehr Bereichen eingesetzt werden, wobei konkret Mobilrechner wie Notebooks oder Tablets, der Automotive-Bereich oder auch Kreditkarten aufgeführt werden. In der Folge würden auch die mittleren Verkaufspreise der Sensoren massiv unter Druck geraten. Bereits heute mache sich diese Entwicklung in den Geschäftsergebnissen der einschlägigen Unternehmen wie dem schwedischen Hersteller Fingerprint Cards (FPC) oder dem chinesischen Anbieter Goodix Technology bemerkbar.

Copyright by Swiss IT Media 2018