Alle Equinix-Rechenzentren global vernetzt

von Luca Cannellotto


5. Dezember 2017 - Equinix baut sein Interconnection-Angebot aus und hat in diesem Rahmen alle Rechenzentren global vernetzt, und zwar direkt, physisch und virtuell.

Equinix hat seine Rechenzentren global vernetzt und baut damit sein Interconnection-Angebot aus. Ab sofort seien alle International-Business-Exchange-Rechenzentren direkt, physisch und virtuell miteinander verbunden. Somit könnten sich Equinix-Kunden bei Bedarf weltweit untereinander verbinden, und zwar unabhängig vom jeweiligen Standort. Ausserdem bietet Equinix damit auch direkte Verbindungen zu grossen Cloud Service Providern wie Alibaba, Amazon Web Services, Google, IBM, Microsoft und Oracle sowie zu SaaS-Providern wie Salesforce, SAP und Servicenow.

Die Verbindung werde durch Equinix Cloud Exchange Fabric (vormals Equinix Cloud Exchange ECX) realisiert. Wie Equinix weiter erklärt, baue ECX Fabric auf Software Defined Networks (SDN) auf, die aktuell in ECX integriert seien. Damit könnten Kunden ihre Infrastruktur über verschiedene Standorte von Equinix hinweg miteinander oder mit anderen Kunden von Equinix verbinden. ECX Fabric ist ab sofort an mehreren Standorten in Nordamerika und in der Region EMEA verfügbar, darunter auch in Zürich.

Copyright by Swiss IT Media 2017