Simon Kilchmann von Infinigate zu Xelon

von Marcel Wüthrich


4. Dezember 2017 - Infrastruktur-Provider Xelon Hosting gibt die Verpflichtung von Simon Kilchmann (Bild) als Head of Business Development bekannt und relauncht ausserdem sein Reseller-Modell.

Xelon, ein IT-Infrastruktur-Provider mit Sitz in Zug, gibt die Verpflichtung von Simon Kilchmann bekannt. Kilchmann soll bei Xelon den Business-Development-Bereich leiten und wird damit die Entwicklung der Partnerlandschaft verantworten. Der 27-Jährige stösst von Security-VAD Infinigate Schweiz zu Xelon. Bei Infinigate war er seit 2013 beschäftigt, zuerst als IT Security Engineer, zuletzt als Product Marketing Manager.

Nebst der Verpflichtung von Kilchmann verkündet Xelon ausserdem, sein Reseller-Modell für den Schweizer Channel neu zu lancieren. Mit dem Relaunch des Partnermodells sollen Reseller die Möglichkeit erhalten, die Virtual Datacenter Plattform von Xelon als eigenen Dienst ihren Kunden zu vertreiben und je nach Partnerstufe von attraktiven Kickbacks zu profitieren. "Mit der Datacenter Dienstleistung von Xelon kann der Reseller jede Kundeninfrastruktur im Datacenter abbilden. Unser Kerngeschäft konzentriert sich komplett auf die Infrastruktur und garantieren deren Verfügbarkeit und Weiterentwicklung in der Rolle des Service Providers", erklärt dazu Michael Dudli, CEO von Xelon Hosting. Und er ergänzt: "Das vDC ist speziell für Reseller und Systemintegratoren spannend, die aus Kosten- und Aufwandgründen keine eigene 24/7-Cloud in der Schweiz betreiben möchte. Durch die aktuellen Bedürfnisentwicklungen und Trends am Markt, speziell im KMU-Bereich, kommen die meisten Reseller in Kürze nicht mehr ohne Cloud Portfolio aus. Unser vDC ist das perfekte Werkzeug für Reseller, Systemintegratoren und Entwickler, um zu einem fairen Preis im mit einem Schweizer Cloudportfolio seine Kunden an die Thematik heranzuführen."

Copyright by Swiss IT Media 2017