Der Authentische: Benno Schlumpf, Ingram Micro

Der Authentische: Benno Schlumpf, Ingram Micro

(Quelle: Ingram Micro)
Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2018/01 – Seite 1
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Februar 2018 - Seit August 2016 amtet Benno Schlumpf als Managing Director von Ingram Micro in der Schweiz. Er geniesst gutes Essen und frönt gerne dem Reisen und Sport. Das Wichtigste ist für ihn aber ein respektvoller Umgang mit seinen Mitmenschen.
Benno Schlumpf leitet seit August 2016 in der Rolle des Managing Directors die Geschicke des Distributors Ingram Micro in der Schweiz. Für den heute 62-Jährigen war dieser Karriereschritt jedoch nicht bloss die logische Konsequenz aus seiner mehr als 30 Jahre umspannenden Laufbahn im Channel, weshalb er sich für die Entscheidung einige Tage Bedenkzeit ausbedungen hat. "Ich hatte nie Ambitionen auf den Posten des Geschäftsführers. Ich habe ihn angenommen, weil ich wollte, dass jemand aus dem Schweizer Team das Amt bekleidet. Es war mir wichtig, dass wir die Kultur, die wir hier pflegen und die ich zum Teil mitgeprägt habe, beibehalten können. Wäre ich aber morgen nicht mehr der Richtige dafür, dann würde ich gehen." Diese Aussage ist emblematisch für seine Person, wie sich im Verlauf des Gesprächs herausstellt.

Nach der Mittelschule und noch bevor er in die IT-Welt eintauchte, probierte er Vieles aus und hatte mehrere Jobs, wie er sagt. Auch ausgewandert ist er. Im Jahr 1975 ging er mit einem Migrantenvisum nach Kanada, wo seine Schwester lebt. Dort arbeitete Benno Schlumpf ein Jahr lang, merkte dann aber, dass dies nicht der richtige Weg für ihn war. Zurück in der Schweiz suchte er wiederum in verschiedenen Tätigkeiten nach einem Pfad, bis er Mitte der 1980er-Jahre über die CAD-Branche, die damals noch eine eigenständige Bewegung war, in die klassische IT fand. "Rückblickend ist für mich von grossem Wert, dass ich jede Seite der IT kenne. Ich war Hersteller, Reseller, Distributor und nicht zuletzt auch Endanwender. Das ist ein Erfahrungsschatz, den ich nicht missen möchte, denn er gibt mir viel Verständnis für die verschiedenen Abhängigkeiten und dafür, was möglich ist und was nicht. Nehmen wir als Beispiel den Bereich Compliance, in dem früher vieles möglich war oder möglich gemacht wurde, und in dem heute alles viel strikter reguliert ist."
Benno Schlumpfs Karriere verlief über viele Stationen, und er war für verschiedene Arbeitgeber tätig. Dabei war ihm wichtig, eine klare Linie zu haben und eine gleichbleibende Philosophie zu vertreten: "Ich habe immer versucht, die Leute korrekt zu behandeln sowie zuverlässig und berechenbar zu sein. Das sind auf den ersten Blick Floskeln, aber diese Eigenschaften sind wichtig, denn wenn man am Schluss in einer neuen Position ist und in der vorhergehenden nur verbrannte Erde hinterlassen hat, dann wird es schwierig." Man müsse nicht lieb sein, präzisiert er, aber konsequent. Benno Schlumpf steckt viel Herzblut ins Unternehmen und orientiert sich dabei an den Werten, die er selber vertritt. In diesem Sinne leitet er heute auch die Belegschaft von Ingram Micro in der Schweiz: "Ich predige immer wieder, dass Zuverlässigkeit und Berechenbarkeit zentral sind. Ein hoher Service Level ist mir wichtig, ich möchte die Erwartungen des Gegenübers wenn immer möglich übertreffen."
 
1 von 3

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER