Studerus wird McAfee-Distributor

Studerus wird McAfee-Distributor

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. September 2017 - Der Value-Added-Distributor Studerus übernimmt per 1. Oktober den Security-Distributor BW Distribution und erweitert damit das Sortiment mit der Sicherheitssoftware des Herstellers McAfee.
Studerus wird McAfee-Distributor
(Quelle: Studerus)
Der Value-Added-Distributor (VAD) Studerus wird neu McAfee-Distributor. Das Unternehmen übernimmt per 1. Oktober den E-Security-Distributor BW Distribution und kann damit das Sortiment um die Sicherheitssoftware des Herstellers McAfee erweitern. Damit will Studerus den Bereich Internet Security für kleinere Unternehmen weiter ausbauen.


Studerus will Fachhändlern auch bei McAfee einen Service mit Mehrwert anbieten. Dazu gehören technische Schulungen, Marketing und Beratung. McAfee wurde zuvor viele Jahre von der Firma BW Distribution in Uster vertrieben. Nun will Studerus den Wechsel für bestehende Kunden möglichst einfach gestalten. Dazu werden diese weiterhin von ihrem bisherigen Ansprechpartner Thierry Bai betreut, welcher Studerus im Verkaufsinnendienst verstärken und in dieser Position die McAfee-Kunden betreuen wird. Unterstützung erhält Bai dabei von Max Baumeister, der seit August 2017 als Business Development Manager bei Studerus arbeitet. Dieser soll das McAfee-Geschäft weiter ausbauen und sich auch um die VoIP-Lösungen im Studerus-Sortiment kümmern. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Lars Hovind zurück bei Abo-Storage
21. September 2017 - Nachdem Lars Hovind erst Ende letzten Jahres bei Studerus angeheuert hat, kehrt er nun zurück zu seinem alten Arbeitgeber Abo-Storage Distribution.
Gabriela Müller übernimmt Verkaufsleitung von Studerus
19. April 2017 - Die Marketingleiterin von Studerus, Gabriela Müller, bekleidet neu zusätzlich das Amt der Verkaufsleiterin. Der bisherige Verkaufsleiter Luca Forcellini hat das Unternehmen bereits verlassen.
Intel stösst McAfee wieder ab
8. September 2016 - Ein teurer Flop: Intel hat die Mehrheit seiner zugekauften IT-Sicherheitssparte wieder verkauft und in McAfee zurückgetauft. Dabei macht der Chipriese einen kräftigen Verlust.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER