Felix Akeret folgt bei Bedag als CEO auf Peter Schmutz

Felix Akeret folgt bei Bedag als CEO auf Peter Schmutz

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. August 2017 - Bedag Informatik hat Felix Akeret zum neuen CEO ernannt. Er tritt die Nachfolge von Peter Schmutz per 18. September 2017 an. Schmutz hat Bedag Informatik 20 Jahre lang als CEO geführt und geht vorzeitig in Rente.
Felix Akeret folgt bei Bedag als CEO auf Peter Schmutz
Felix Akeret, CEO Bedag Informatik (Quelle: Bedag Informatik)
Der Verwaltungsrat von Bedag Informatik hat in der Person von Felix Akeret (Bild) einen neuen Chief Executive Officer gefunden. Der 50-jährige IT-Spezialist tritt per 18. September 2017 die Nachfolge von Peter Schmutz an, der das Unternehmen nach 30 Jahren verlässt und frühzeitig in Pension geht (Swiss IT Reseller berichtete). Schmutz führte Bedag während 20 Jahren als CEO. Felix Akeret hat an der ETH Zürich studiert und verfügt über einen Master in Electrical Engineering and Information Technology sowie über einen Master of Advanced Studies in Management, Technology and Economics. Er war im Laufe seiner Karriere über 20 Jahre bei Firmen wie Siemens, T-Systems, Scope Solutions und zuletzt bei RUAG tätig und bekleidete Rollen als Entwicklungsleiter, Verkaufsleiter, Geschäftsführer eines Kleinunternehmens bis hin zum Senior Manager. Er weist laut Bedag Informatik langjährige und vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Consulting, Verkauf, Application Management sowie IT-Betrieb auf. Felix Akeret soll in seiner neuen Rolle als CEO auf den langjährigen Werten der Bedag-Kultur aufbauen und so die Kontinuität im Unternehmen sicherstellen.

"Mit Felix Akeret konnte der Verwaltungsrat einen ausgewiesenen IT-Spezialisten gewinnen, der sein Handwerk beherrscht und auch mit der IT-Branche bestens vertraut ist", begründet Verwaltungsratspräsident Gregor Stücheli die Wahl. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Bedag vermeldet Rekordergebnis
16. Mai 2017 - Bedag Informatik kann fürs vergangene Jahr einen Rekordgewinn von 12,3 Millionen Franken vermelden – ein Plus von 27 Prozent gegenüber Vorjahr.
CEO Peter Schmutz verlässt Bedag Informatik
12. April 2017 - Bedag Informatik sucht einen neuen CEO. Peter Schmutz, der das Amt derzeit innehat, wird sich im September in die Frühpension verabschieden.
Kanton Bern prüft Bedag-Verkauf
6. September 2016 - Ein Vorstoss im Berner Regierungsrat hat Diskussionen um einen allfälligen Bedag-Verkauf entfacht. Überstürzen wollen die Ratsvertreter aber nichts.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER