Rochaden in der Führung von Veeam

Rochaden in der Führung von Veeam

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Mai 2017 - Im Vorfeld des Veeamon-Kongress in New Orleans hat Veeam diverse Rochaden auf Führungsebene bekannt gegeben. Damit möchte man laut eigenen Angaben weiter auf das Wachstum im Enterprise- und Cloud-Bereich fokussieren.
Rochaden in der Führung von Veeam
(Quelle: Veeam Software)
Im Vorfeld des Veeamon-Kongresses, welcher vom 16. bis am 18. Mai in New Orleans stattfindet, hat das Software-Unternehmen einige Positionswechsel auf der Führungsebene bekannt gegeben. So wird Vorstandsmitglied Peter McKay, der bisher als President und COO amtete, zum Co-CEO berufen. Ebenfalls zum Co-CEO berufen wurde Veeam-Mitbegründer, Vorstandsmitglied und CTO, Andrei Baronov. Darüber hinaus gab der Software-Spezialist bekannt, dass CEO und Vorstandsmitglied William Largent den Vorsitz des Komitees für Finance & Compensation des Unternehmens übernimmt. Veeam-Mitbegründer Ratmir Timashev bleibt seiner einer Rolle als Director treu.


Mit den Rochaden in der Veeam-Führungsebene möchte das Unternehmen laut eigenen Angaben seinen Fokus auf das Wachstum im Enterprise- und Cloud-Bereich weiter stärken und zugleich die Expansion seiner weltweiten Organisation forcieren. "Seit unserer Gründung im Jahre 2006 ist das Unternehmen rasant gewachsen", erklärt der neue Vorsitzende des Komitees für Finance & Compensation, William Largent und ergänzt: "Wir haben grosse Pläne für die Zukunft von Veeam. Unsere Vision, all unseren Kunden die Digital Live Experience zu bieten, die sie erwarten, heisst auch, dass wir weiterhin sehr aggressiv und kundenorientiert agieren müssen, damit unsere Wachstumskurve aufrechterhalten wird. Die neue Rollenverteilung ist ein gutes Fundament für die weiteren Wachstumspläne und ich bin froh, dass Peter und Andrei ihre neuen Rollen angenommen haben." (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Veeam verzeichnet Umsatzsteigerung von 26 Prozent in der Schweiz
3. Mai 2017 - Im Schweizer Markt konnte Veeam im letzten Jahr gute Umsätze ersteigern, gab das Unternehmen im Rahmen des Veeam-Partnergipfels in Zürich bekannt. Zudem wurde ein neues Partnerprogramm präsentiert und Schweizer Partner prämiert.
Veeam mit steigendem Cloud-Umsatz
24. April 2017 - Veeam Software hat im ersten Quartal 2017 den Cloud-Umsatz gegenüber Vorjahr um 59 Prozent steigern können, ausserdem verzeichnet das Unternehmen ein steigendes Auftragsvolumen.
HPE soll den Kauf von Veeam erwägen
3. April 2017 - Gerüchten zufolge steht der Schweizer Hersteller von Backup Software Veeam auf der Einkaufsliste von HPE.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER