UPC verzeichnet leichtes Wachstum bei Umsatz und Abonnenten

UPC verzeichnet leichtes Wachstum bei Umsatz und Abonnenten

(Quelle: UPC Cablecom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Februar 2017 - Im vierten Quartal 2016 konnte Telco UPC den Umsatz auf 344 Millionen Franken steigern und die Zahl der Abonnenten leicht erhöhen.
UPC hat die Zahlen zum vierten Quartal 2016 offen gelegt. Demnach hat der Telco zwischen Oktober und Dezember 344 Millionen Franken Umsatz eingenommen. Das entspricht einem Wachstum von 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zum Gewinn macht UPC keine Angaben.

Die Zahl der Festnetz-Kunden konnte UPC im Vergleich zum vorangehenden Quartal um 16'000 auf 512'000 Kunden steigern, die Zahl der Mobile-Abonnenten um 10'000 auf 80'000. Beim Internet stieg die Abonnentenzahl um 5000 auf 750'000 und beim TV um 7000 auf 1,25 Millionen.

Darüber hinaus verkündet UPC, das Ziel 2016 erreicht zu haben, im Rahmen des Investitionsprogramms Autostrada 50‘000 Haushalte in der Schweiz und Österreich neu zu erschliessen. Ausserdem hat der Anbieter im vergangenen Jahr 280'000 Kunden mit dem Modem namens Connect Box ausgestattet, das als Wifi-Router Download-Geschwindigkeiten von über 500 Mbit/s bringt.

"Die guten Ergebnisse des 4. Quartals freuen mich sehr", kommentiert UPC-Chef Eric Tveter. "Den Grundstein dafür haben wir mit der Einführung der neuen Grundversorgung und den attraktiven Connect-und-Play-Angeboten gelegt." Und er fügt an: "Das vergangene Jahr war für mich persönlich wegweisend in Sachen Content. Neben erfolgreichen Eigenproduktionen von Schweizer Serien wie 'Die Lehrer' oder 'Im Heimatland' und international gefeierten Filmen und Serien von Netflix, können sich unsere Kunden auf hochwertige Sportsendungen freuen." Ab Sommer 2017 soll der Sportsender Mysports Live-Sport-Unterhaltung mit eigenen UPC-Redaktionen in verschiedenen Sprachregionen bieten. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Die Gemeinde Onex verkauft ihr Kabelnetz an UPC
8. Februar 2017 - UPC übernimmt das Galsfaserkabelnetz von Téléonex. UPC besass bereits 49 Prozent des Unternehmens, nun hat der Telekom-Anbieter auch den Rest der Anteile von der Gemeinde Onex übernommen.
UPC übernimmt Euthaler Glasfasernetz
30. Januar 2017 - Die Betreiber des Glasfaserkabelnetzes Euthal bei Einsiedeln verkaufen das Netz an den langjährigen Partner UPC. Für die Kunden soll sich nichts ändern.
UPC gewinnt Mobile-, aber verliert TV-Kunden
7. November 2016 - Das dritte Quartal 2016 bringt UPC in der Schweiz 336 Millionen Franken Umsatz, 15'000 neue Mobilfunkkunden, gleichbleibend viele Internet-Kunden und eine Einbusse bei den TV-Abonennten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER