IBM und Avaloq planen den Aufbau der Swiss Banking Cloud

IBM und Avaloq planen den Aufbau der Swiss Banking Cloud

(Quelle: IBM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Juni 2018 - Um spezifisch für die Schweizer Bankenbranche eine Cloudlösung anbieten zu können, gehen IBM und Avaloq eine Partnerschaft ein.
Das Grossunternehmen IBM und der Serviceanbieter Avaloq, spezialisiert auf Software as a Service (SaaS) und Business Process as a Service (BPaaS) für die Banking- und Vermögensverwaltungs-Branche, gehen eine Partnerschaft ein. Das erklären die beiden Unternehmen in einer Mitteilung. Erklärtes Ziel ist es, gemeinsam eine Swiss Banking Cloud aufzubauen. Dafür soll das IT-Service-Delivery-Modell von Avaloq durch die IaaS-Dienste von IBM optimiert werden. Weiter wird IBM in der Schweiz private Cloud Infratructure bereitstellen und in der Hybrid-Cloud-Umgebung den Zugriff auf Ressourcen und Know-how ermöglichen. Auch soll IBM Avaloq-Mitarbeiter übernehmen, die aktuell in den Rechenzentren Zürich und Lugano für Avaloq arbeiten.

"Die Swiss Banking Cloud wird ab dem zweiten Halbjahr 2018 für die Einbindung neuer SaaS- und BPaaS-Kunden von Avaloq in der Schweiz bereitstehen. Die Migration bestehender Kunden auf die neue Plattform soll in der ersten Jahreshälfte 2019 stattfinden. Avaloq arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, um einen problemlosen Übergang zu ermöglichen", sagt Tobias Unger, Regional Manager CH/FL bei Avaloq. Jürg Hunziker, Avaloq Group CEO ergänzt: "Da Finanzinstitute von technologiegestützten Veränderungen profitieren möchten, gibt es einen anhaltenden Trend zu Services und cloudbasierten Bereitstellungsmodellen. Diese Initiative fördert die Standardisierung und Automatisierung in der Finanzbranche und entspricht der Vision von Avaloq, die Finanzbranche in die Lage zu versetzen, auf hocheffiziente und rechtlich einwandfreie Weise Kundenerlebnisse auf dem neuesten Stand der Technik zu schaffen. IBM unterstützt uns dabei, die Transformation unseres IT-Betriebsmodells zu beschleunigen. Wir haben uns aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Finanzbranche für IBM entschieden. IBM kann uns unter Einhaltung der jeweiligen rechtlichen Anforderungen weltweit die gleiche Unterstützung bieten." (win)

Weitere Artikel zum Thema

Avaloq eröffnet regionalen Hauptsitz in Singapur
17. Mai 2018 - Avaloq hat in Singapur eine neuen regionalen Hauptsitz für den asiatisch-pazifischen Raum eröffnet. Dies wird das erste Büro weltweit, das Softwareangebote und Dienstleistungen von Avaloq in einem zentralen Hub vereint.
Avaloq-Gründer Fernandez neu im VR von Blockchain-Start-up
27. April 2018 - Avaloq beteiligt sich am Blochain- und Krypto-Start-up Metaco und will darüber in den Blockchain-Markt eintreten. In diesem Zug wird der Avaloq Group Chairman Francisco Ferndandez dem Verwaltungsrat von Metaco beitreten. Neben Avaloq haben sich unter anderem auch die Post und Swisscom beteiligt.
IBM erneut mit Umsatzplus
18. April 2018 - IBM kann vom Konzernumbau profitieren und erzielt im ersten Quartal 2018 ein Umsatzwachstum. Die Anleger zeigen sich aufgrund des Geschäftsausblicks aber trotzdem enttäuscht.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER