Brack.ch spannt mit Bring! zusammen

Brack.ch spannt mit Bring! zusammen

(Quelle: Brack.ch)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Mai 2018 - Nutzer, die die Einkaufslisten-App Bring! nutzen, können die Waren auf ihren Listen neu direkt aus der App heraus bei Brack.ch kaufen. Brack.ch ist der erste Onlineshop, der bei Bring! angebunden ist.
Brack.ch spannt mit dem Zürcher Start-up Bring! Labs zusammen, das hinter der Einkaufslisten-App Bring! steht. Nutzer, die die App Bring! für das Zusammenstellen ihrer Einkaufslisten nutzen, können die ausgewählten Waren ab sofort direkt via App bei Brack.ch bestellen. Die Lieferung der Waren erfolgt dann per Post am folgenden Werktag, sofern Montag bis Freitag vor 17.00 Uhr bestellt wurde. Ab 50 Franken Bestellwert ist der Versand kostenlos, bezahlt wird via Rechnung.

Bring! zählt heute laut eigenen Angaben 400'000 Nutzer. Bereits kurz nach Gründung des Unternehmens 2015 kündigten die Macher an, dass man eine direkte Einkaufsmöglichkeit in der App anbieten möchte. Brack.ch ist nun der erste Onlineshop, der integriert wird. "Wir sind stolz darauf, Brack.ch als ersten Onlineshop an unsere App anzubinden. Wir kommen damit unserer Vision von der perfekten Einkaufsliste ein grosses Stück näher", erklärt Marco Cerqui, Gründer und CEO von Bring! Labs, zur Kooperation.

Brack.ch bietet seit März dieses Jahres ein Supermarkt-Sortiment an, das aktuell 5000 Artikel des täglichen Bedarfs umfasst, darunter Lebensmittel, die ohne Kühlung haltbar sind, Getränke, Babynahrung, Backzutaten, Tierbedarf oder Körperpflege- und Reinigungsartikel. Die Auswahl von Brack.ch decke bereits viele Artikel ab, die Bring!-Benutzer häufig auf ihre Einkaufslisten schreiben, heisst es in einer Mitteilung zur Kooperation. Nebst den Supermarkt-Artikeln sollen sich auch alle anderen bei Brack.ch verfügbaren Produkte über Bring! bestellen lassen, der Kaufprozess sei dabei so sei so einfach wie möglich gehalten, verspricht der neue Brack.ch-CEO Marc Isler, und auch das Verknüpfen der Benutzerkonten von Bring! und Brack.ch sei kundenfreundlich gelöst. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Brack.ch steigt in Lebensmittelhandel ein
6. März 2018 - Der Online-Händler Brack.ch verkauft seit heute auch Lebensmittel. Das Sortiment besteht bereits aus über 1000 haltbaren Grundnahrungsmitteln, Snacks und Getränken und soll laufend ausgebaut werden.
Brack.ch eröffnet Pop-up Store im Herzen von Zürich
7. Februar 2018 - Brack.ch will es noch einmal wissen und eröffnet bereits zum zweiten Mal einen Pop-up Store mitten in der Stadt Zürich, und zwar an der renommierten Bahnhofstrasse. Dieser wird vom 8. Februar bis zum 31. Mai seine Tore öffnen. Brack.ch sucht damit die Nähe zu den Kunden, die sonst nur online einkaufen.
Brack.ch mit neuem Online-Shop und Abholung bei Pickmup
6. September 2017 - Der Online-Händler Brack.ch hat seinen Online-Shop einer Frischzellenkur unterzogen. Nun steht dieser nach einer offenen Beta-Phase allen Kundinnen und Kunden ab sofort zur Verfügung. Ausserdem können Bestellungen ab sofort auch an allen Pickmup-Standorten der Migros abgeholt werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER