Mägenwil baut die Führungsspitze um - neue CEOs für Competec und Brack.ch

Mägenwil baut die Führungsspitze um - neue CEOs für Competec und Brack.ch

(Quelle: Competec)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. März 2018 - Grossumbau im Mägenwil: Marc Isler löst Markus Mahler als CEO von Brack.ch ab, während Martin Lorenz anstelle von Roland Brack neuer CEO der Competec Holding wird.
Am Sitz der Competec-Gruppe in Mägenwil steht ein umfassender Führungswechsel ins Haus. Nachdem erst vor Wochenfrist bekannt wurde, dass mit Walter Briccos der kürzlich engagierte B2B-Bereichsleiter von Competec das Unternehmen überraschend verlässt, folgen nun weitere Rochaden an der Spitze des Unternehmens. So zieht sich Markus Mahler, CEO von Brack.ch sowie von Distributor Alltron, aus dem operativen Geschäft zurück und wechselt in den Verwaltungsrat – ein Entscheid, der bereits länger feststand, wie Mahler erklärt. An seine Stelle als Brack.ch-CEO tritt Marc Isler, der gleichzeitig auch den Bereich B2C leiten wird. Isler war bis anhin Marketingleiter der Competec-Gruppe, eine Aufgabe, die er interimistisch weiter wahrnehmen wird, bis ein neuer Marketingleiter gefunden ist.

Marc Isler stieg 2009 als Produktmanager bei Competec ein, wurde bald darauf Leiter des neu geformten Einkaufsteams für Elektrogeräte und -zubehör und verliess das Unternehmen 2015, um zu Philips Lighting Hamburg zu wechseln. Mitte 2016 kehrte er zu Competec als Abteilungsleiter Marketing und Mitglied der erweiterten Unternehmensleitung zurück, um jetzt auf den Brack.ch-Chefsessel zu klettern.

Derweil bleibt die Stelle des Bereichsleiter B2B beziehungsweise des CEOs für Alltron vakant.

Doch damit nicht genug der Veränderung: Auch Unternehmensgründer Roland Brack, der bislang als CEO die operative Leitung der gesamten Competec-Gruppe innehatte, tritt von seinem Posten zurück und wird sich künftig auf seine Rolle als Präsident des Competec-Verwaltungsrates konzentrieren, zu dem Mitte Jahr auch Markus Mahler stossen wird. Die Position als Competec-CEO wird mit Martin Lorenz besetzt, der bisher in der Unternehmensleitung für die Bereiche Finanzen und Operations verantwortlich zeichnete. Lorenz ist seit 2008 für die Competec-Gruppe tätig und begann als CFO. Seit 2015 leitet er zusätzlich den Bereich Operations, die Rolle als CEO wird er von Roland Brack per April übernehmen.
Begründet werden die umfassenden Veränderungen an der Spitze des Unternehmens unter anderem mit einer Reorganisation, die bereits letzten November begonnen hat, als beschlossen wurde, das Unternehmen aufgeteilt auf B2B und B2C in die Zukunft zu führen. In der Folge habe ein offener Organisations-Workshop stattgefunden, der aus den unteren Führungsebenen angeregt und mit einer grösseren Gruppe von Mitarbeitenden gestaltet worden sei, heisst es in einer Mitteilung. Der weiter gestiegenen Komplexität soll nun damit Rechnung getragen werden, dass sich das Unternehmen vermehrt in teilautonome Geschäftseinheiten und übergreifende Entscheidungskreise organisiert.

"Die enorme Komplexität des Geschäftes und das starke Wachstum des Unternehmens sind nicht nur Gründe dafür, dass das Unternehmen agiler aufgestellt werden soll, sie machen die Firma auch so einzigartig", erklärt Markus Mahler. Gründer und Firmeninhaber Roland Brack ergänzt: "Es ist ein faszinierendes Zeichen unserer offenen Kultur, dass die Organisation zu grossen Teilen von den Mitarbeitenden erarbeitet wird." Dass die Geschäftseinheiten mehr Entscheidungsautonomie und eine bessere Aufgabenteilung als bisher erhalten und pro Segment eine fokussierte Vermarktung ermöglichen, sei ebenfalls ein Zeichen dieser Kultur – und mache das Unternehmen fit für die kommenden Aufgaben, so Brack.

Markus Mahler ergänzt hierzu beziehungsweise zu seinem persönlichen Wechsel: "Letzten Sommer teilte ich Roland Brack und Martin Lorenz mit, dass ich mich mittelfristig persönlich verändern möchte. Gleichzeitig war uns klar, dass die Organisation für die Zukunft weitere Veränderungen braucht." Die Veränderung geschehe in einem Moment der Stärke: Competec sei gut ins neue Geschäftsjahr gestartet und stehe kurz vor Ende des ersten Quartals punkto Umsatz wie Deckungsbeitrag deutlich über Vorjahr. Deshalb sei für ihn jetzt der optimale Zeitpunkt gekommen, diesen Schritt zu vollziehen. Bis Ende Juni begleitet er den Übergang vor Ort. Seine weiteren Pläne sind offen. Ihm sei es wichtig, die Nachfolge unbeeinflusst regeln zu können und sich auch nicht gleich ins nächste Engagement zu stürzen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Walter Briccos verlässt Competec
12. März 2018 - Überraschende Personalie aus dem Hause Competec: Walter Briccos, Bereichsleiter B2B und Mitglied der Competec-Unternehmensleitung, verlässt das Unternehmen nach wenigen Monaten bereits wieder.
Portrait: Markus Mahler, der Händler
9. Dezember 2013 - Markus Mahler ist der geborene Händler. Was dem 41-Jährigen, der seit Anfang 2013 als CEO von Brack Electronics amtet, sonst noch im Blut liegt und über viel mehr berichtet er in der aktuellen Ausgabe des "Swiss IT Reseller".
Portrait: Roland Brack - Abenteurer und Querdenker
4. Juli 2005 - Roland Brack, Gründer und Geschäftsführer von Brack Electronics, über seine Strategie, fremdländische Mentalitäten und katastrophale Geschäftsgebaren der Schweizer IT-Branche

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER