Bonuscard.ch startet Garmin Pay in der Schweiz

Bonuscard.ch startet Garmin Pay in der Schweiz

(Quelle: Bonuscard.ch)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. März 2018 - Der Kartenherausgeber Bonuscard.ch lanciert die digitalen Bezahllösungen Garmin Pay und Fitbit Pay neu in der Schweiz. Besitzer von Visa Bonus Cards oder Visa Liberty Cards können die neuen Lösungen jetzt via Smartwatch nutzen.
Der Anbieter von Kredit- und Prepaidkarten, Bonuscard.ch, ermöglicht neu das Bezahlen mit Garmin Pay und Fitbit Pay in der Schweiz. Das Unternehmen teilt mit, wer eine Visa Bonus Card oder Visa Liberty Card besitzt, kann mittels der Smartwatches Garmin Vivoactive 3 oder Fitbit Ionic unterwegs an allen kontaktlosfähigen Terminals bezahlen.

Bonuscard.ch bietet diese weltweit einsetzbaren Bezahllösungen zusätzlich zu Apple Pay und Samsung Pay an. Das Oerlikoner Unternehmen erklärt, die Transaktionen über Garmin Pay und Fitbit Pay seien sicher: Über die Tokenisierungsplattform von Visa würden die Karteninformationen verschlüsselt und niemals angezeigt oder mit dem Verkäufer, Garmin oder Fitbit geteilt. Das Smatwatch-Wallet würde darüber hinaus mit einem PIN-Code zusätzlich geschützt.

Kunden von Bonuscard.ch seien ausserdem in der Lage, an Bonusprogrammen teilnehmen, Partnerangebote nutzen, beim Bezahlen Punkte zu sammeln, und gleichzeitig seien sie durch weitreichende Versicherungsleistungen geschützt. (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

Weltweiter Wearables-Markt wächst 2017 um 10,3 Prozent
1. März 2018 - Mit Wearables-Verkäufen geht es weiter aufwärts: Laut Zahlen von IDC ist der Markt 2017 um 10,3 und im vierten Quartal um 7,7 Prozent gewachsen. Apple behält die Führungsposition.
Fitbit sieht seine Zukunft in Smartwatches
27. Februar 2018 - Wearable-Hersteller Fitbit plant offenbar, in diesem Jahr eine ganze Familie von Smartwatches auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen hat kaum eine andere Wahl, die Zahlen für 2017 sind schlecht.
Visa will mit biometrischen Daten arbeiten
7. Dezember 2017 - Visa hat seine Security Roadmap für die nächsten Jahre vorgestellt. Im Fokus liegt dabei die Vewendung von biometrischen Daten beim Mobile Payment. Passwörter und PINs sollen damit zukünftig nicht mehr nötig sein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER