Weltweite Smartphone-Verkäufe sinken erstmals

Weltweite Smartphone-Verkäufe sinken erstmals

(Quelle: Xiaomi)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Februar 2018 - Im Q4 2017 sind etwa 400 Millionen Smartphones verkauft worden, so das Beratungsunternehmen Gartner. Das bedeutet erstmals einen Rückgang in den Verkaufszahlen seit Beginn der Analysen in 2004.
Die weltweiten Smartphone-Verkaufszahlen sind im vierten Quartal 2017 erstmals gesunken. Das hat das IT-Research- und Beratungsunternehmen Gartner in einer aktuellen Studie ermittelt. So wurden knapp 408 Millionen Geräte an Endnutzer verkauft, was einem Rückgang von 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

Anshul Gupta, Research Director bei Gartner, erklärt die sinkenen Verkaufszahlen durch zwei Faktoren: Zum einen gibt es weniger Upgrades von Feature-Phones auf Smartphones, da es kaum günstige Geräte in guter Qualität gibt. So entscheiden sich viele Verbraucher lieber für hochqualitative Feature-Phones. Zum anderen wählen Nutzer beim Umstieg auf ein neues Smartphone eher Modelle von höherer Qualität, die sie dann länger nutzen, was den Wiederbeschaffungszyklus verlängere. Die Nachfrage nach hoher Qualität, 4G-Fähigkeit und besserer Kamerafunktionen bleibe nach wie vor auf hohem Niveau. Hohe Erwartungen und nur gering steigende Verbesserungen bei Ersatzkäufen hätten sich aber schwächend auf die Verkäufe ausgewirkt.

Was Hersteller angeht, führt Samsung im Q4 nach wie vor vor Apple mit einem Marktanteil von 18,2 Prozent. Huawei und Xiaomi folgen auf den Plätzen 3 und 4 und sind die einzigen Hersteller in den Top 5, die Wachstum bei den Verkaufszahlen verzeichnen konnten. Interessierte finden weitere Details in der Galerie, und das komplette, aktuelle Zahlenmaterial zur Studie bietet Gartner hier zum Download an. (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

Ladenhüter iPhone X: Samsung drosselt Display-Produktion
22. Februar 2018 - Das iPhone X verkauft sich offenbar tatsächlich schlechter als erwartet, und der OLED-Hersteller Samsung Display soll angeblich bald mit signifikanten Stückzahl-Kürzungen in der Produktion reagieren.
Smartphone-Verkäufe sinken um 9 Prozent
2. Februar 2018 - Im abgelaufenen Quartal wurden weltweit 400,2 Millionen Smartphones verkauft, 9 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Das Minus wird insbesondere dem einbrechenden Markt in China zugeschrieben.
Gartner-Studie prognostiziert Wachstum im Hardware-Markt
29. Januar 2018 - In Jahr 2018 werden die Hardware-Verkäufe im Bereich PCs, Tablets und Smartphones weiterhin leicht wachsen können, so Gartner. Verantwortlich dafür sollen vor allem die Bereiche Ultramobile und High-End-Smartphones sein.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER