Broadcom erhöht Übernahmeangebot für Qualcomm auf 120 Milliarden US-Dollar

Broadcom erhöht Übernahmeangebot für Qualcomm auf 120 Milliarden US-Dollar

(Quelle: Qualcomm)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Februar 2018 - Broadcom soll das Übernahmeangebot für Qualcomm auf rund 120 Milliarden US-Dollar erhöhen wollen. Damit würde es sich um den grössten Tech-Deal aller Zeiten handeln.
Broadcom soll planen, das Übernahmeangebot für Qualcomm von 103 auf rund 120 Milliarden Dollar zu erhöhen, so verschiedene Quellen, darunter "Bloomberg". Damit wäre die Übernahme das grösste Technologiegeschäft aller Zeiten.

Der Chiphersteller erwägt, sein Angebot auf etwa 80 bis 82 US-Dollar pro Qualcomm-Aktie anzuheben. Steve Mollenkopf, Chief Executive Officer von Qualcomm, hatte den früheren Vorschlag von Broadcom von 70 US-Dollar pro Aktie als nicht erwägenswert zurückgewiesen. Broadcom plant, das neue Angebot am Montagmorgen US-Zeit zu verkünden.

Broadcom-Chef Hock Tan übt damit Druck auf Mollenkopf und seinen Vorstand aus, der sich bisher geweigert hatte, zu verhandeln. Indem er das Angebot versüsst, verbessert er auch die Aussichten für seine Nominierungen in den Vorstand von Qualcomm bei einer Aktionärsabstimmung im nächsten Monat. Ein Sieg in diesem Bemühen würde die gegenwärtige Opposition zunichtemachen.

Broadcoms feindseliges Angebot für das grössere Unternehmen mit Sitz in San Diego ist der jüngste und kühnste Schritt von Tan in einer Reihe von Geschäften, die sein Unternehmen zu einem der weltweit grössten Lieferanten von Halbleitern gemacht haben. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Broadcom erhöht Qualcomm-Angebot
23. November 2017 - Das Pokern in der bisher teuersten Übernahme der Technologiebranche geht weiter: Broadcom hat laut Pressebericht sein Übernahmeangebot aufgestockt – unter der Bedingung, dass der geplante Erwerb von NXP unterbleibt.
Qualcomm weist Broadcom-Angebot zurück
14. November 2017 - Wie vermutet ist das Angebot von 70 Dollar pro Aktie für Qualcomm nicht genug. Das Unternehmen sei deutlich mehr Wert, findet der Verwaltungsrat. Broadcom muss nun nachbessern.
Qualcomm: 103 Milliarden sind nicht genug
13. November 2017 - Offenbar plant die Führung von Qualcomm, die Offerte von Broadcom in der Höhe von 70 Dollar pro Aktie abzulehnen. Broadcom müsste also nachbessern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER