Samsung Schweiz organisiert sich neu

Samsung Schweiz organisiert sich neu

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Januar 2018 - Samsung Schweiz nimmt Änderungen an der Organisationsstruktur vor. Sales Director Dario Casari ist für die Leitung des operativen Geschäfts verantwortlich, während Fabrizio Camardella als Division Head den Bereich IM führen wird und Toni Koller die Leitung des Marketing übernimmt.
Samsung Schweiz hat sich intern neu organisiert. Für die Leitung des operativen Geschäfts zeichnet nach wie vor Dario Casari als Sales Director verantwortlich. Fabrizio Camardella, der mehrere Jahre als IM Sales Head geamtet hat, wird neu den Bereich IM als Division Head führen. Das Marketing wiederum wird unter Toni Koller als Head of Corporate Marketing in einem einzigen Team untergebracht, das die Bereiche Marketing Communications, Content Marketing sowie neu auch Retail Marketing umfasst.

Auch wird die Schweizer Niederlassung um die Sparte Business Development erweitert, die von Thomas Spichtig als Head of Business Development geleitet wird. Thomas Brunner wird nach wie vor für den Bereich Consumer Electronics verantwortlich sein und darüber hinaus auch den Bereich Customer Service in der Funktion des Head of CE und Customer Service übernehmen. An der Spitze des IT-Geschäftes hingegen gibt es keine Änderung, dieses wird weiterhin von Daniel Périsset als Head of B2B geführt. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Samsung unter Erwartungen - trotz Rekordgewinn
10. Januar 2018 - Samsung rechnet im abgelaufenen Quartal zwar mit einem Rekordgewinn, bleibt aber trotzdem hinter den Erwartungen der Analysten zurück.
Apple und Samsung dominieren Schweizer Smartphone-Markt
22. November 2017 - Wie eine Analyse des Schweizer Smartphone-Marktes zeigt, beherrschen Apple und Samsung den Markt mit jeweils rund 40 Prozent Marktanteil. Auch die 10 meistgenutzten Geräte stammen allesamt von diesen beiden Herstellern.
Smartphone-Absatz im dritten Quartal: Apple vor Apple und Samsung
13. November 2017 - Laut Canalys wurde Apples iPhone 7 im dritten Quartal 2017 weltweit 13 Millionen Mal verkauft. Das iPhone 6s und das Samsung Galaxy J2 Prime folgen auf Platz zwei und drei.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER