Microsoft präsentiert erste Notebooks mit Qualcomm-Mobile-Chips

Microsoft präsentiert erste Notebooks mit Qualcomm-Mobile-Chips

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Dezember 2017 - Microsoft und Qualcomm haben die ersten Notebooks angekündigt, welche mit Qualcomms Mobile-CPUs laufen sollen und Akkulaufzeiten von bis zu 20 Stunden versprechen.
Microsoft und Qualcomm haben am diesjährigen Qualcomm Snapdragon Summit zusammen mit den Hardware-Herstellern Asus und HP die ersten Notebooks vorgestellt, welche mit Qualcomms Snapdragon CPUs ausgestatten sein werden. Die Windows-Geräte sollen dadurch rund 20 Stunden ohne Stromzufuhr auskommen und im Stand-by-Modus sogar rund 30 Tage ohne Aufladen durchhalten. Die "Always Connected PCs" sollen so eine neue Kultur der Arbeit begründen, da diese stets zur Verfügung stehen würden, so Microsoft-Manager Terry Myerson.

Die beiden vorgestellten Geräte kommen dabei mit Qualcomm Snapdragon 835 Prozessoren mit LTE-Modem, Windows 10 S sowie einer optimierten Version von Office 365. Bislang waren PCs und Notebooks stets mit Intel oder AMD CPUs mit x86er Architektur ausgestattet. Deren hoher Stromverbrauch wurde jedoch zunehmen zum Problem. Die in Smartphones verwendeten ARM-Chips verbrauchen dagegen deutlich weniger Strom, konnten bislang aber nicht mit der Leistung traditioneller x86-Prozessoren mithalten. Qualcomms Snapdragon 835 soll nun aber den vollwertigen Betrieb von Windows unterstützen.

Asus bringt mit dem NovaGo das weltweit erste Notebookt mit Gigabit-LTE-Anschluss und verspricht eine Batterielaufzeit von bis zu 22 Stunden. HP bringt derweil das Modell Envy x2 auf den Markt, das durch eine abtrennbare Tastatur auch vielseitig einsetzbar sein soll. Dazu verspricht der Hersteller Akkulaufzeiten von bis zu 20 Stunden. Die beiden Geräte sollen noch in diesem Jahr auf den Markt kommen, wann die beiden Geräte in der Schweiz verfügbar sein werden, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Broadcom erhöht Qualcomm-Angebot
23. November 2017 - Das Pokern in der bisher teuersten Übernahme der Technologiebranche geht weiter: Broadcom hat laut Pressebericht sein Übernahmeangebot aufgestockt – unter der Bedingung, dass der geplante Erwerb von NXP unterbleibt.
Microsoft startet Trade-in-Programm
17. November 2017 - In Deutschland können Microsoft-Kunden per sofort alte Geräte gegen Gutscheine eintauschen, um diese dann beim Kauf eines Surface-Geräts einzulösen. In der Schweiz ist vorderhand nichts ähnliches geplant.
Qualcomm weist Broadcom-Angebot zurück
14. November 2017 - Wie vermutet ist das Angebot von 70 Dollar pro Aktie für Qualcomm nicht genug. Das Unternehmen sei deutlich mehr Wert, findet der Verwaltungsrat. Broadcom muss nun nachbessern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER