Smartphone-Absatz im dritten Quartal: Apple vor Apple und Samsung

Smartphone-Absatz im dritten Quartal: Apple vor Apple und Samsung

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. November 2017 - Laut Canalys wurde Apples iPhone 7 im dritten Quartal 2017 weltweit 13 Millionen Mal verkauft. Das iPhone 6s und das Samsung Galaxy J2 Prime folgen auf Platz zwei und drei.
Smartphone-Absatz im dritten Quartal: Apple vor Apple und Samsung
(Quelle: Canalys)
Die Marktforscher von Canalys haben nicht nur Zahlen dazu veröffentlicht, welcher Hersteller von Juli bis September am meisten Smartphones verkauft hat, sondern auch, welches Modell weltweit am häufigsten abgesetzt wurde. An der Spitze steht hier Apple mit 13 Millionen weltweit verkauften iPhone 7. Auf Platz zwei liegt das iPhone 6S, mit 7,9 Millionen verkauften Geräten, vor Samsung mit dem Galaxy J2 Prime mit 7,8 Millionen Einheiten. Oppos A57 und R11 folgen auf den Plätzen vier und fünf mit 7,8 und 7,2 Millionen Geräten.

Apples iPhone 8, das Mitte September 2017 erschienen ist, schaffte es derweil nicht mehr in die Top 5. Interessant hierbei: Das iPhone 8 Plus ging mit 6,3 Millionen Verkäufen häufiger über den Ladentisch als das iPhone 8 mit 5,4 Millionen Einheiten. Und: Das iPhone 7 verkaufte sich im letzten Jahr im gleichen Zeitraum rund 2,2 Millionen Mal häufiger als das iPhone 8, so Canalys.


Die Marktforscher schreiben zu Apple, dass die Verkäufe im Q3 zwar zugelegt hätten, dies aber dank den älteren Geräten. Gerade die iPhone-7-Absätze hätten nach den Preisnachlässen im September nochmals angezogen. Apple lasse hier sein Portfolio spielen und habe aktuell fünf Modelle in einem insgesamt breiten Preissegment im Angebot. Canayls spricht hier auch von einer neuen Strategie von Apple, mit der der Konzern seinen Marktanteil aggressiv verteidige, ohne Einbussen bei der Marge hinzunehmen.
Smartphone-Absatz im dritten Quartal: Apple vor Apple und Samsung
(Quelle: Canalys)
Alles in allem wurden im Q3 2017 weltweit 375,9 Millionen Smartphones verkauft – ein Plus von 5,9 Prozent gegenüber Vorjahr. 82,8 Millionen der Geräte stammten von Samsung (plus 8,2%), 46,7 Millionen von Apple (plus 2,6%) und 39,1 Millionen von Huawei (plus 10,4%). Oppo auf Platz vier und Xiaomi auf Platz fünf verkauften 30 beziehungsweise 28 Millionen Geräte.

Zu Samsung auf Platz zwei schreibt Canalys, dass das Note 8 4,4 Millionen Mal verkauft wurde, was ein solides Ergebnis sei. Auch die Verkäufe des Galaxy S8, die alles in allem 10,3 Millionen betragen hätten, seien zufriedenstellend. Allerding sei Samsungs goldene Zeit mit einem Produkt, das sich von der Konkurrenz deutlich abgehoben hat, vorbei. Apple, Google und Huawei hätten alle auch Smartphones mit 18:9-Displays und dünnen Rändern, und seien zudem bei Themen wie AR und AI vor Samsung. Hier müssten die Südkoreaner aufholen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Weltweiter Smartphone-Markt leicht im Plus
6. November 2017 - Weltweit wurden im dritten Quartal rund 373,1 Millionen Smartphones verkauft. Das ist ein Plus von 2,7 Prozent gegenüber Vorjahr und von 7,4 Prozent im Vergleich zum letzten Quartal.
Apples iPhone in China wieder im Aufwind
1. November 2017 - Die iPhone-Verkäufe im grössten Smartphone-Markt der Welt befanden sich seit über einem Jahr im Sinkflug. Nun prognostizieren Analysten eine Wende.
Gartner: PCs und Tablets bleiben so wichtig wie Smartphones
17. Oktober 2017 - Der Marktforscher Gartner erwartet das höchste Marktwachstum seit 2015 und sieht Smartphones überschätzt. PCs und Tablets würden weiterhin häufiger genutzt und müssten vielfach modernisiert werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER