Cisco kauft Machine-Learning-Spezialist Perspica

Cisco kauft Machine-Learning-Spezialist Perspica

(Quelle: Cisco)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Oktober 2017 - Cisco hat die Absicht geäussert, das auf Machine Learning spezialisierte Unternehmen Perspica aufzukaufen. Dies, nachdem Cisco im Januar dieses Jahres bereits das auf Application Intelligence Software spezialisierte Unternehmen Appdynamics übernommen hatte.
Cisco hat bekannt gegeben, den Machine-Learning-Spezialisten Perspica übernehmen zu wollen. Wie das Unternehmen in einem Blog-Beitrag schreibt, wolle man damit den Kunden die Möglichkeit bieten, grosse Mengen an Applikationsdaten mittels Machine Learning zu analysieren.

Die Übernahme von Perspica ist die 200. Akquisition von Cisco und soll den im Januar dieses Jahres getätigten Kauf von Appdynamics komplementieren. Das Team von Perspica wird in der Folge in das Appdynamics-Team integriert, das von Senior Vice President und General Manager David Wadhwani geleitet wird. Wie Cisco weiter schreibt, soll der Kauf bis zum zweiten Quartal des Fiskaljahres 2018 abgeschlossen sein. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Commvault baut Partnerschaft mit Cisco aus
28. September 2017 - Commvault und Cisco bauen ihre langjährige Partnerschaft aus. So ist Commvault nun Teil des Cisco-Solutions-Plus-Programms. Ab Oktober listet Cisco deshalb die validierten Datenmanagementlösungen von Commvault in seiner globalen Preisliste.
Cisco ehrt seine Partner des Jahres
15. September 2017 - Die besten Partner von Cisco haben an den diesjährigen Partner Days die Awards für das Jahr 2017 erhalten. Drei Partner sicherten sich dabei jeweils gleich zwei der Trophäen.
Sunrise bestätigt Gold-Status als Cisco-Partner
1. September 2017 - Im Rahmen eines jährlichen Audits konnte Telekommunikationsanbieter Sunrise bereit das sechste Jahr in Folge die höchste Cisco-Zertifizierungsstufe als Gold Partner erneuern.
Cisco schluckt Appdynamics
25. Januar 2017 - Appdynamics wechselt in den Besitz von Cisco. Der Netzwerkspezialist lässt sich den Deal 3,7 Milliarden Dollar kosten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER