Microsoft verkauft Hardware über den Microsoft Store

Microsoft verkauft Hardware über den Microsoft Store

(Quelle: "MSpoweruser.com")
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. September 2017 - Über den Microsoft Store für Windows 10 – auch bekannt als Windows Store – werden Kunden künftig nicht nur Software, Games, Bücher und Filme, sondern auch Hardware kaufen können.
Microsoft ist aktuell damit beschäftigt, den Windows Store neu aufzustellen und ihn in Microsoft Store (für Windows 10) umzubenennen. Im Rahmen dieses Umbaus soll auch das Angebot ausgeweitet werden, und zwar um Hardware. Wie unter anderem "MSpoweruser.com" schreibt, wird es mit einem der kommenden Updates möglich werden, dass über den Microsoft Store für Windows 10 das Gros der Hardware gekauft werden kann, die Microsoft aktuell noch über seinen Online-Store verkauft. Dazu gehören die Surface-Hardware, die Xbox-One-Konsolen, Windows-Phone-Geräte, Windows 10 Laptops und Tablets, aber auch Dritthersteller-Hardware wie die Fitnesstracker und Smartwatches von Fitbit.

Offenbar ist Microsoft bereits daran, die Funktion im Microsoft Store auf der Xbox zu testen. Für Desktops und Mobile-Geräte hat Microsoft die Möglichkeit noch nicht aufgeschaltet, "MSpoweruser.com" konnte aber bereits auf entsprechende Seiten zugreifen und sogar Bestellungen tätigen. Das Kauferlebnis soll dabei sehr ähnlich demjenigen von Microsofts Online-Store sein. Nichtsdestotrotz sei der Verkauf von Hardware ein grosser Schritt für den Microsoft/Windows Store, bekämen Nutzer doch schneller Zugriff auf neueste Produkte von Microsoft und Partnern.

Möglicherweise werde der Hardware-Verkauf zusammen mit dem Windows 10 Fall Creators Update ausgerollt. Nicht bekannt ist, ob weltweit oder nur in einzelnen Ländern. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft bringt Windows 10 Pro for Workstations
11. August 2017 - Microsoft hat Windows 10 Pro for Workstations angekündigt, eine High-end-Version von Windows 10 Pro, die für PCs mit Server-Hardware beziehungsweise Power User konzipiert wurde.
Microsoft präsentiert Surface Studio - AiO mit Drehknopf
27. Oktober 2016 - Microsoft hat in New York neue Hardware vorgestellt, darunter den 28-Zoll-All-in-One Surface Studio und das Surface Dial, ein neuartiger Drehknopf, der direkt auf dem Display verwendet werden kann.
Update: Microsoft entfernt Bitcoin-Zahlungsoption aus Windows Store
15. März 2016 - Nach nur etwas mehr als einem Jahr und ohne Angabe von Gründen akzeptiert Microsoft die virtuelle Währung Bitcoin im Windows Store nicht mehr.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER