Weltweiter Smartphone-Absatz hat zugelegt

Weltweiter Smartphone-Absatz hat zugelegt

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. August 2017 - Laut Gartner wurden im zweiten Quartal weltweit 6,7 Prozent mehr Smartphones verkauft als vor einem Jahr. Samsung kann dabei überdurchschnittlich zulegen.
Laut Zahlen von Gartner wurden im zweiten Quartal 29017 weltweit 366,2 Millionen Smartphones verkauft. Das sind 6,7 Prozent mehr als noch vor Jahresfrist. Auf 87,7 Prozent der Telefone lief Android, während iOS auf 12,1 Prozent zum Einsatz kam.

Weltweit am meisten Smartphones verkaufen konnte Samsung, mit 82,5 Millionen Einheiten, was einem Plus von 7,5 Prozent gegenüber Vorjahr und einem Marktanteil von 22,5 Prozent (Vorjahr 22,4%) entspricht. Demgegenüber hat Apple auf Platz zwei leicht weniger iPhones verkauft – nämlich 44,3 anstatt 44,4 Millionen. Der Marktanteil ging entsprechend von 12,9 auf 12,1 Prozent zurück. Huawei auf Platz drei konnte den Absatz kräftig steigern, von 39,7 auf 36 Millionen Geräte. Neu besitzt Huawei einen Marktanteil von 9,8 Prozent. Dahinter folgen Oppo und Vivo mit Marktanteilen von 7,1 und 6,6 Prozent beziehungsweise 26,1 und 24,3 Millionen abgesetzten Geräten.

Betrachtet man nur Westeuropa gesondert, ging der Absatz ebenfalls nach oben, und zwar von 31,5 Millionen im Q2 2016 auf 35,8 Millionen im letzten Quartal. Hierfür verantwortlich seien vor allem die starken Verläufe von Huawei und Samsung, so Gartner. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Smartphone-Markt schrumpft, Marktführer legen zu
4. August 2017 - Weltweit wurden im zweiten Quartal 341,6 Millionen Smartphones verkauft, ein Minus von 1,3 Prozent. Die fünf grössten Hersteller legten allerdings ausnahmelos zu.
Huawei kann Umsatz steigern
28. Juli 2017 - Huawei hat in der ersten Jahreshälfte gut 73 Millionen Smartphones ausgeliefert und so in der Consumer Business Group einen Umsatz von 14,9 Milliarden Franken erzielt.
Smartphone-Nachfrage erreicht Allzeithoch
26. Juli 2017 - Gemäss dem Marktforschungsunternehmen GFK wurden im zweiten Quartal 2017 347 Millionen Smartphones abgesetzt - so viele wie noch nie. Und der Wachstumstrend soll sich fortsetzen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER