IBM verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang

IBM verzeichnet Umsatz- und Gewinnrückgang

(Quelle: IBM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. April 2017 - Im ersten Quartal des laufenden Fiskaljahres musste IBM erneut einen Umsatzeinbruch verkraften. Auch der Gewinn ging von ehemals 2 auf nunmehr 1,8 Milliarden Dollar zurück.
IBM startet im angelaufenen Geschäftsjahr erneut mit einem rückläufigen Umsatz, wie aus den veröffentlichten Untenehmenszahlen hervorgeht. Insgesamt konnten im ersten Quartal 2017 18,155 Milliarden Dollar umgesetzt werden – 3 Prozent weniger als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Der Nettogewinn belief sich derweil auf 1,75 Milliarden Dollar. Im Vorjahr konnte noch ein Gewinn in der Höhe von 2,014 Milliarden Dollar erzielt werden.

Immerhin verlief das Cloud-Geschäft positiv für das Unternehmen. In diesem Segment konnte IBM einen Umsatz von 3,5 Milliarden erwirtschaften. Dies sind 33 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Und auch im Bereich Mobile konnte sich IBM um 20 Prozent steigern. Im Segment Cognitive Solutions stieg der Umsatz von 3,979 Milliarden im Vorjahr auf nunmehr 4,0062 Milliarden Dollar. (af)

Weitere Artikel zum Thema

IBM zeichnet beste Schweizer Partner aus
7. April 2017 - An der alljährlichen Partnerveranstaltung in Zürich hat IBM die besten Schweizer Partner mit einem IBM Bestseller Award ausgezeichnet. Drei der Gewinner kamen bereits im Vorjahr zu Ehren.
UMB gewinnt erneut den IBM One Channel Award
6. April 2017 - Matthias Keller, CEO des Chamer IT-Dienstleisters UMB, darf sich zusammen mit seinem Team über den One Channel Award von IBM freuen.
Entlassungen bei IBM Schweiz
5. April 2017 - IBM Schweiz soll 40 Mitarbeiter entlassen haben. Vom Unternehmen selbst gibt es keine wirkliche Bestätigung, aber auch kein Dementi.
IBM partnert mit Salesforce
7. März 2017 - IBM und Salesforce haben eine Partnerschaft im Bereich künstliche Intelligenz unterzeichnet. Erste Resultate aus der Zusammenarbeit sollen bereits in der zweiten Hälfte des laufenden Jahres auf den Markt kommen.
IBM kooperiert mit Servicenow
15. Februar 2017 - IBM und Servicenow haben eine globale strategische Partnerschaft bekannt gegeben. Gemeinsam wollen die Unternehmen ihren Kunden weltweit intelligente Automationslösungen anbieten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL